19. Treffen der Quattrolegenden in Gschwandt: Ein Triumph der Automobilgeschichte

Am 6. Juli fand das 19. Treffen der Quattrolegenden am Flugplatz in Gschwandt bei Gmunden statt. Die Veranstaltung, organisiert vom Verein „Club Quattrolegenden International e.V“

Unter der Leitung von Peter Reischl, lockte rund 1200 Fahrzeuge und Hunderte von Automobilenthusiasten aus ganz Europa an. Unter den Ehrengästen befanden sich prominente Persönlichkeiten wie Prof. Dr. Jürgen Stockmar, ein Urvater des Audi und das Team Gumpert. Ein besonderes Highlight des Treffens war die Feier des 30-jährigen Jubiläums des Audi RS2.

Vielfältige Fahrzeugpräsentation

Die diesjährige Veranstaltung präsentierte eine beeindruckende Bandbreite an Fahrzeugen, die die Evolution des Audi Quattro von 1981 bis 2024 demonstrierten. Von Modellen mit bescheidenen 115 PS bis hin zu Hochleistungsfahrzeugen mit bis zu 1200 PS, war für jeden Geschmack etwas dabei. Das teuerste Fahrzeug auf dem Treffen hatte einen geschätzten Wert von etwa 4 Millionen Euro, was die Exklusivität und den hohen Sammlerwert der ausgestellten Modelle unterstrich.

Dr. Stockmeier, Ingenieur bei Audi und das Team Gumpert waren als Ehrengäste vor Ort und boten den Teilnehmern einmalige Einblicke in die Geschichte und Zukunft der Marke. Der VW Iltis, bekannt als der „Urvater“ des Audi Quattro, und der innovative Prototyp „Nathalie“ mit Brennstoffzellenantrieb aus dem Hause Gumpert, zogen besondere Aufmerksamkeit auf sich.

Jubiläumsfeier des Audi RS2

Ein weiteres Highlight war die Feier des 30-jährigen Jubiläums des Audi RS2. Dieses legendäre Modell, das 1994 in Zusammenarbeit mit Porsche entwickelt wurde, gilt als Vorläufer der heutigen Hochleistungs-Kombis und erfreut sich unter Sammlern großer Beliebtheit.

Internationale Besucher

Das Treffen zog Gäste aus ganz Europa an, wobei der am weitesten angereiste Teilnehmer aus Norwegen kam. Diese internationale Beteiligung unterstrich die weltweite Faszination und Leidenschaft für die Marke Audi und speziell für den Quattro.

Erfolgreiche Organisation

Der Veranstalter Peter Reischl dankte in einem abschließenden Worten den Flugplatzbetreibern, seinem Team, den Gemeinden, der Freiwilligen Feuerwehr und vor allem der Disziplin der Audi Quattro Piloten, sowie den Zusehern und Besuchern, die alle dazu beitrugen, ein professionelles und unfallfreies Treffen zu veranstalten: „Ohne das Engagement und die Zusammenarbeit aller Beteiligten wäre dieses Event nicht möglich gewesen. Es ist immer wieder ein Erlebnis am Flugplatz in Gschwandt zu sein und durch die professionelle Unterstützung der Flugplatzleitung mit seinem Team das Treffen organisieren zu können. Ich danke jedem Einzelnen für seinen Beitrag zu diesem erfolgreichen Wochenende.“

Die Geschichte des Audi Quattro

Audi, ein Name, der seit über einem Jahrhundert für Innovation und Qualität im Automobilbau steht, hat mit dem Quattro eine Revolution ausgelöst. 1980 debütierte der Audi Quattro auf dem Genfer Autosalon und beeindruckte sofort mit seinem permanenten Allradantrieb. Der Quattro etablierte sich schnell als Vorreiter im Motorsport und dominierte die Rallye-Weltmeisterschaft in den frühen 1980er Jahren. Der Erfolg auf der Rennstrecke trug maßgeblich zur Popularität und zum Ruf der Marke bei. Mit kontinuierlichen Innovationen und technologischen Fortschritten hat Audi den Quattro über die Jahrzehnte hinweg immer weiter verbessert und an die Anforderungen moderner Fahrer angepasst. Heute steht der Quattro nicht nur für Leistung und Zuverlässigkeit, sondern auch für eine reiche Geschichte, die eng mit der Entwicklung der Automobilindustrie verbunden ist.

Das 19. Treffen der Quattrolegenden war ein überwältigender Erfolg und bot den Teilnehmern und Besuchern ein unvergessliches Erlebnis. Die Vielfalt und Exklusivität der ausgestellten Fahrzeuge, die Anwesenheit prominenter Ehrengäste und die Jubiläumsfeier des Audi RS2 machten das Event zu einem besonderen Highlight im Kalender jedes Audi-Enthusiasten. 

Bericht und Fotos: Wilfried Fischer

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) by salzTV