Alpinunfall in St. Gilgen

Ein Alpinunfall ereignete sich am 17. Juni in den frühen Nachmittagsstunden desselben Tages im Bezirk Salzburg-Umgebung, bei welchem eine deutsche Kletterin unmittelbar vor dem Ausstieg aus der Kletterroute aufgrund einer Unachtsamkeit auf einem Wiesenfleck ausrutschte. Die Deutsche war zu diesem Zeitpunkt durch ihre Seilpartnerin gesichert, stürzte aber dennoch einige Meter ab und zog sich dabei Verletzungen unbestimmten Grades zu.
Die anschließende Seilbergung der Verunfallten wurde durch die Bergrettung St. Gilgen und den Notarzthubschrauber durchgeführt. Fremdverschulden kann aufgrund der polizeilichen Erhebungsergebnisse ausgeschlossen werden.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) by salzTV