Vorübergehende Schließung des Parkbads Bad Goisern

Das Parkbad Bad Goisern muss vorübergehend geschlossen werden. Grund hierfür ist die Feststellung einer Belastung durch PFAS (Per- und Polyfluoralkylsubstanzen) im Grundwasserbrunnen des Parkbades bei einer Überprüfung durch die AGES (Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit).

Auf dringliche Empfehlung der Bezirkshauptmannschaft Gmunden wird das Wasser in den Badebecken gegen Leitungswasser der Wassergenossenschaft Goisern ausgetauscht, um die Sicherheit und Gesundheit der Badegäste zu gewährleisten. Für diese notwendigen Arbeiten wird das Parkbad ab dem 7. Juni geschlossen.

Bürgermeister Leopold Schilcher bedauert die Unannehmlichkeiten, die durch die Schließung entstehen, und dankt den Bürgerinnen und Bürgern für ihr Verständnis. Gleichzeitig betont er die Bedeutung der Untersuchung: “Ich bedauere den Vorfall bin aber andererseits froh, dass diese Untersuchung durchgeführt wurde, um noch vor Beginn der Badesaison einen sicheren Badebetrieb garantieren zu können.”

Die Gemeinde Bad Goisern wird die Bevölkerung über den Fortschritt der Arbeiten und die Wiedereröffnung des Parkbades über die Freibad-Homepage und die Homepage der Gemeinde Goisern informieren.

Foto: Besendorfer

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) by salzTV