Beeindruckende Leistungsschau der FH OÖ: FH OÖ-Ehrenring heuer gleich zweimal vergeben

Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner: Johann Höller und Hans Peter Zierl für Verdienste um die FH OÖ ausgezeichnet, neue FH-Professor/innen ernannt und der Gewinner des Teufelberger Master-Thesis-Awards gewürdigt

„Die jährliche Verleihungsfeier der FH Oberösterreich verdeutlicht den Zuwachs an Expertise in der Lehre und die Auszeichnung mit dem Teufelberger Master-Thesis-Award beweist einmal mehr, wie dieses Wissen in der nächsten Akademikergeneration bearbeitet und angewendet wird”, hob Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner im Rahmen der Festveranstaltung der Fachhochschule OÖ gestern in Linz hervor. „Der FH OÖ Ehrenring wurde dieses Jahr gleich an zwei Persönlichkeiten verliehen: Einerseits würdigt die FH OÖ damit die Zusammenarbeit mit Univ.-Prof. Mag. DDr. Johann Höller an der JKU, die zu einem gemeinsamen Masterstudiengang führte. Anderseits wird das Engagement von Hofrat Prof. Dr. Hans Peter Zierl bei der Gründung des Fördervereins für die Fachhochschulgänge in Hagenberg geehrt”, erläuterte Landesrat Achleitner.

„Auch 2024 ist die Zahl der Ernennungen neuer Professorinnen und Professoren mit neun Titelverleihungen beachtlich. Die Abschlussarbeiten, die für den Teufelberger Master-Thesis-Award eingereicht worden sind, waren auch in diesem Jahr wieder geprägt von aktuellen und richtungsweisenden Themen”, so der Präsident der FH Oberösterreich, Dr. Gerald Reisinger.

Dieses Jahr wurden neun FH-Professor/innen ernannt:

  • Für die Fakultät Hagenberg: DI (FH) Dr. Florian Eibensteiner, a Dr.in Martina Gaisch, Dr. Martin Kocur BA MSc, DI Dr. Philipp Wintersberger BSc, und Mag.aDr.in Carrie Kovacs, die in Abwesenheit geehrt wurde.
  • Für die Fakultät Steyr: a Dr.in Marina Luketina LL.M., Mag.a Dr.in Silke Preymann und Mag.a Dr.in Sonja Straßer.
  • Für die Fakultät Wels: DI Franz Maier PhD.

Auszeichnung für hervorragende Masterarbeit

Der Teufelberger Master-Thesis-Award wurde nunmehr bereits zum zehnten Mal verliehen, ist mit 2.500 Euro Preisgeld dotiert und soll hervorragende Leistungen Studierender honorieren und vor den Vorhang holen. Eine Jury wählt jährlich aus den bis zu acht besten Masterarbeiten aller vier Fakultäten der FH Oberösterreich den/die Preisträger/in.

Gemeinsam mit FH OÖ Präsident Dr. Gerald Reisinger und Mag. Florian Teufelberger, überreichte Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner heuer den Teufelberger Master-Thesis-Award an Jakob Reiter BSc MSc, Absolvent des Masterstudiengangs Human-Centered Computing am FH OÖ Campus Hagenberg, für seine Arbeit „Nutzerzentrierte Entwicklung einer Testumgebung für Steuerungssoftware basierend auf einem Digital-Twin Prototyp”.

Als Ergebnis der Masterarbeit wurde die Frage beantwortet, wie man Steuerungssoftware unabhängig von der zugehörigen physikalischen Maschine testen kann. Dazu wird ein digitales Abbild einer Maschine verwendet, das mit Hilfe einer Game-Engine erstellt wurde. Bei der Entwicklung wurde besonders darauf geachtet, eine benutzerfreundliche Bedienoberfläche für das Testpersonal der virtuellen Maschine zu schaffen.

„Es ist beeindruckend, wie die FH-Student/innen einen wertvollen Beitrag für die Wirtschaft und Gesellschaft am Industriestandort in Oberösterreich leisten. Für uns als Industrieunternehmen ist die Zusammenarbeit mit den FHs eine wichtige Quelle unserer Wettbewerbsfähigkeit. Mit dem Teufelberger-Master-Thesis-Award schaffen wir eine wichtige Verbindung zu den Absolventinnen und Absolventen, die zukunftsorientierte Themen vorantreiben, welche auch für uns von großer Bedeutung sind”, betonte Mag. Florian Teufelberger, Vorstand und CEO der Teufelberger Gruppe.

Ehrenring der FH OÖ für herausragende Verdienste

Univ.-Prof. Mag. DDr. Johann Höller erhielt den FH OÖ Ehrenring für seine maßgebliche Rolle seitens der JKU bei der Erarbeitung des gemeinsamen Masterstudiums Digital Business Management, welches die FH OÖ und die JKU als Joint Master-Studium anbieten.

Hofrat Prof. Dr. Hans Peter Zierl ist für den Förderverein der FH OÖ einer der Begründer und die treibende Kraft gewesen, dem es gelang, den Rahmen für den Ausbau der FH -Studiengänge in Hagenberg zu legen, so dass die Fakultät zu ihrer heutigen Position gelangen konnte.

„Beide Ehrenringträger haben mit ihrem Engagement und Einsatz für die FH OÖ dazu beigetragen, dass die FH OÖ im jeweiligen Wirkungsbereich der Ringträger wachsen konnte”, führt Dr. Reisinger aus.

Über die FH Oberösterreich

Die Fachhochschule Oberösterreich ist die forschungsstärkste Fachhochschule Österreichs und bietet an ihren vier Fakultäten in Hagenberg, Linz, Steyr und Wels ein sehr umfangreiches und zukunftsorientiertes Studienangebot. Vernetzungen mit Partnerhochschulen in mehr als 60 Ländern eröffnen internationale Perspektiven. Auch die Vernetzung mit der heimischen Wirtschaft und Forschung ist stark und intensiv, neben Lehrenden aus diesen Bereichen, wird an den sechs Center of Excellence der FH OÖ an aktuellen und wichtigen Themen wissenschaftlich und industrienah geforscht. Der FH OÖ nimmt jährlich an den CHE-Rankings teil und erzielt regelmäßig Spitzenwerte.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) by salzTV