Schwerer Fahrradsturz auf dem Donauradweg. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Perg

Ein 53-jähriger Perger fuhr am 20. Mai 2024 mit seinem Rennrad am Donauradweg, von Grein kommend in Richtung Saxen. Im Gemeindegebiet von Saxen sprang unvermittelt die Radkette seines Rennrades heraus und verklemmte sich. Aufgrund dessen blockierte das Rad sofort, wodurch der 53-Jährige Kopf über zu Sturz kam und auf dem Asphalt aufschlug und bewusstlos war. Seine nachkommende 47-jährige Gattin setzte sofort die Rettungskette in Gang. Der Perger wurde nach der Erstversorgung vom Notarzthubschrauber mit Verletzungen unbestimmten Grades in ein Krankenhaus geflogen.

Landwirtschaftlicher Unfall

Bezirk Freistadt

Am 20. Mai 2024 um 15 Uhr wurde eine 48-jährige Frau aus dem Bezirk Freistadt am Hinterkopf verletzt, als diese gemeinsam mit ihrem 53-jährigen Gatten die Kälber vom Stall ins Freie hinaustreiben wollte. Bei diesem Vorgang konnte offenbar ein Kalb mit etwa 150 kg durch das im Stall befindliche Fressgitter entweichen. Beim anschließenden Versuch das Kalb gemeinsam einzufangen, wurde die 48-jährige Frau überrannt, wodurch sie stürzte und mit dem Hinterkopf auf den betonierten Stallboden aufschlug und kurz bewusstlos gewesen sein dürfte. Ihr Gatte eilte ihr zu Hilfe und die gemeinsame Tochter verständigte die Rettung. Nach der Erstversorgung wurde sie in ein Krankenhaus gebracht.

Brandereignis

Bezirk Urfahr-Umgebung

Aus bislang ungeklärter Ursache brach am 20. Mai 2024, kurz vor 10 Uhr im gartenhüttenähnlichen Anbau im dicht verbauten Innenhof einer Wohngebäudeanlage im Bezirk Urfahr-Umgebung ein Brand aus. Der sich rasch ausbreitende Brand wurde in der Folge von den Bewohnern erst bemerkt, als der FI-Schalter im Gebäude fiel. Löschversuche mit einem Feuerlöscher blieben erfolglos. Schließlich löschte die eintreffende Feuerwehr den in Vollbrand stehenden Anbau. Durch die enorme Hitzeentwicklung sind mehrere Fenster im Innenhof geborsten. Ein Teil der Gebäudefassade am Wohnhaus wurde beschädigt. 4 Hausbewohner mussten zur Abklärung einer eventuellen Rauchgasvergiftung durch die Rettung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Brandstelle wird nun von brandkundigen Organen begutachtet, um den Grund für den Brand zu klären.

Alkolenker überschlug sich mit Pkw

Bezirk Schärding

Ein 33-jähriger aus dem Bezirk Schärding lenkte am 20. Mai 2024 gegen 23 Uhr seinen Pkw im Gemeindegebiet von Taufkirchen an der Pram in Fahrtrichtung Ortsgebiet. Der Lenker kam, aufgrund eigener Angaben, weil er auf sein Handy geschaut habe, rechts von der Fahrbahn ab, fuhr auf die dort angebrachte Leitschiene auf und kam schließlich nach einem Überschlag in der angrenzenden Wiese auf dem Dach zu liegen. Der 33-Jährige, der sich alleine im Auto befand, konnte aus eigener Kraft das Wrack verlassen. Ein Anrainer verständigte die Einsatzkräfte. Der Unfalllenker wurde von der Rettung ambulant behandelt. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen positiven Wert.

Fallschirmunfall

Bezirk Schärding

Am 20. Mai 2024 fand in einer Gemeinde im Bezirk Schärding eine Fallschirmspringervorführung statt. Ein 26-jähriger Fallschirmspringer aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung wollte gegen 11:10 Uhr mit seinem Fallschirm auf der vorgesehenen Landezone landen und kam jedoch aus bislang nicht restlos geklärter Ursache von der Landezone ab und rammte beim Aufsetzten auf den Boden ein dort befindliches Werbebanner. Der 26-Jährige wurde vom Roten Kreuz erstversorgt und anschließend mit dem Rettungshubschrauber Europa 3 ins LKH Schärding geflogen.

LKW Mulde umgekippt

Bezirk Freistadt

Ein 44-jähriger tschechischer LKW-Fahrer lenkte am 21. Mai 2024 gegen 5:45 Uhr seinen LKW samt Anhänger, auf dessen sich eine Mulde befand, auf der B310 im Gemeindegebiet von Rainbach im Mühlkreis. Im Bereich der Ortschaft “Kerschbaum” kam der Kraftwagenzug aus bislang ungeklärter Ursache ins Wanken. Die auf dem Anhänger befindliche Mulde kippte daraufhin rechtsseitig vom Anhänger in den Böschungsbereich. Die geladenen Schaltafeln verteilten sich daraufhin im gesamten Böschungsbereich. Die Feuerwehren Rainbach und Kerschbaum führten die Verkehrsregelung durch. Die nachalarmierte Feuerwehr Freistadt konnte mittels Kran die Mulde wieder auf den Anhänger befördern und die Schaltafeln verladen. Während der Bergung der Mulde und der Reinigungsarbeiten der Fahrbahn kam es für ca. 45 Minuten zu einer Totalsperre der B310. Es entstand erheblicher Rückstau aufgrund des starken Frühverkehres.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) by salzTV