Rotes Kreuz Bad Goisern: Übungsdefibrillator für die Erste-Hilfe-Ausbildung gespendet

Markus-Paul Derbl (Cafe Derbl, Konditorei, Restaurant in Hallstatt) spendet einen Übungsdefibrillator für die Erste-Hilfe-Ausbildung

Die Handhabung eines Defibrillators ist wichtiges Thema bei Erste-Hilfe-Kursen, denn je früher dieser zum Einsatz kommt, desto größer sind die Überlebungschancen bei einem Atem-Kreislauf-Stillstand. Mit dem gespendeten Übungsdefibrillator kann das optimal geübt werden. Außerdem verfügt dieser sechs abgespeicherte Trainings-Szenarien, wobei jedes dieser Szenarien einen realen Herzstillstand simulieren kann, was den Anwender für den wirklichen Einsatz vorbereiten soll.

Die Defibrillation kommt hauptsächlich beim Kammerflimmern zur Anwendung. Der Defibrillator erkennt diesen Zustand und fordert zur Schockabgabe auf. Durch einen gezielten Stromstoß wird beim Defibrillieren versucht, das Herz neu zu starten und wieder richtig zum Schlagen zu bringen.

Ist kein Flimmern vorhanden, erkennt der Defi das auch und gibt keine Anweisungen zur Defibrillation, sondern zur normalen Wiederbelebung (30 Herzdruckmassagen und 2 Beatmungen abwechselnd).

Das Rote Kreuz Bad Goisern bedankt sich bei Markus-Paul Derbl für die großzügige Spende aufs Herzlichste!

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) by salzTV