Linz nächster Prüfstein für Red Bulls

Derby zugleich Duell der Tabellennachbarn
Salzburg, 2. Januar 2024 | Der EC Red Bull Salzburg freut sich beim ersten Heimspiel des neuen Jahres in der win2day ICE Hockey League morgen, Mittwoch, auf die Steinbach Black Wings Linz (19:15 Uhr, gratis Livestream). Die Red Bulls konnten über den Jahreswechsel drei Spiele in Folge gewinnen und wollen die Serie gern verlängern, erwarten zuhause gegen die Oberösterreicher aber neuerlich ein Duell auf Augenhöhe.   Die Ausgangslage
Der Aufwärtstrend der Red Bulls bzw. deren Rückkehr zu einer Performance, wie sie sie schon in der ersten Hälfte des Grunddurchgangs gezeigt haben, hält an. Gestern beim 2:1-Erfolg in Graz taten sich die Salzburger zwar wieder etwas schwerer mit dem Verwerten der Torchancen, aber der Sieg war letztlich nicht gefährdet und basierte auf einer kontrollierten und kompakten Spielweise. Die Red Bulls haben damit den dritten Tabellenplatz gefestigt – drei Punkte hinter Leader Székesfehérvár und zwei Punkte hinter Klagenfurt – und sind wieder unmittelbar in den Kampf um die Tabellenspitze involviert.  Linz kommt mit einem 5:2-Auswärtserfolg gegen Villach in der Tasche nach Salzburg, nachdem die Oberösterreicher zuvor drei Spiele in Folge, u.a. gegen Feldkirch und Graz, nicht anschreiben konnten. Damit halten die Linzer auf dem vierten Tabellenplatz mit vier Punkten hinter den Red Bulls und werden hungrig sein, um die Lücke zur Spitze zu schließen. In den bisherigen beiden Spielen hatten die Red Bulls jeweils knapp die Nase vorn; einmal nach Penaltyschießen, einmal nach Verlängerung. Man darf auch diesmal wieder ‚traditionell‘ von einem engen und spannenden Duell ausgehen, was sich auch im gut gehenden Kartenvorverkauf niederschlägt. Kampf gegen die Tormaschinen
Größtes Markenzeichen der Linzer – abgesehen von der immer massiven Fanunterstützung in Salzburg – sind deren Topscorer. Graham Knott und Brian Lebler haben bisher 19 bzw. 17 Mal ins Schwarze getroffen und sind damit nach Feldkirchs Steven Owre die besten Torschützen der Liga. Insgesamt haben die Linzer 113 Tore geschossen und sind damit nach Klagenfurt (116) und Székesfehérvár (115) das dritt-offensivste Team der Liga.  Für die Red Bulls hält weiterhin Peter Schneider die Fahne des besten Torschützen hoch, der Goalgetter fixierte gestern in Graz sein 15. Saisontor, was ligaweit Platz 6 bedeutet. Als Mannschaft haben die Red Bulls bislang 97 Tore geschossen.    

Head to Head Saison 2023/24 | 2:0 
13.10.23 | Steinbach Black Wings Linz – EC Red Bull Salzburg | 3:4 (0:0, 1:1, 2:2) SO
05.11.23 | EC Red Bull Salzburg – Steinbach Black Wings Linz | 2:1 (0:0, 1:0, 0:1) OT
03.01.24 | EC Red Bull Salzburg – Steinbach Black Wings Linz | 19:15 Uhr 
23.01.24 | Steinbach Black Wings Linz – EC Red Bull Salzburg | 19:15 Uhr     
Statement Florian Baltram 
„Mit dem Sieg in Graz haben wir den dritten Sieg in Folge geholt und wollen morgen so weitermachen. Gegen Linz brauchen wir wieder unser kompaktes Spiel und müssen v.a. auf ihre Einser-Linie sehr aufpassen. Sie sind auch mit wenig Chancen sehr gefährlich. Dennoch wollen wir uns auf unser Spiel fokussieren. Wir erwarten ein hartes und schnelles Spiel mit hoffentlich vielen Toren und einem Sieg für uns.“ 
win2day ICE Hockey League
EC Red Bull Salzburg – Steinbach Black Wings Linz 
Mi, 03.01.2024; Eisarena Salzburg, 19:15 Uhr
Gratis Livestream | Aprés-Ski Spieltag 
Die nächsten Spiele der Red Bulls
Mi, 03.01.24 | 19:15 | EC Red Bull Salzburg – Steinbach Black Wings LinzSa, 06.01.24 | 19:30 | BEMER Pioneers Vorarlberg – EC Red Bull SalzburgDi, 09.01.24 | 19:15 | EC Red Bull Salzburg – Migross Supermercato Asiago Hockey

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) by salzTV