Red Bulls gewinnen rassiges Duell gegen Bozen mit 5:2. Grazer siegen in Linz

Kapitän Thomas Raffl feiert einen Hattrick
Salzburg, 30. Dezember 2023 | Der EC Red Bull Salzburg gewann das Heimspiel der win2day ICE Hockey League gegen den HCB Südtirol Alperia mit 5:2 und beendet das Kalenderjahr bei fantastischer Stimmung in der Eisarena Salzburg mit einem Sieg.
In dem hochklassigen wie emotionalen Duell legten die Red Bulls im ersten Abschnitt mit zwei Toren vor und gaben die Führung nie mehr ab, wenn gleich Bozen auf Augenhöhe spielte und zweimal wieder rankam. Erst im Schlussdrittel zogen die Salzburger davon und profitierten dabei auch von einer bärenstarken Abwehrleistung. Thomas Raffl krönte seine Leistung heute mit einem Hattrick.

Spielverlauf
Die Red Bulls (ohne den verletzten Dennis Robertson und den für ein Spiel gesperrten Mario Huber) begannen wie im Powerplay und setzten schon in den ersten zwei Minuten Achtungszeichen. Schnell aber waren auch die Gäste im Spiel und wurden gefährlich. Christian Thomas (3.) und Mike Halmo (4.) kamen vors Tor von Atte Tolvanen, der aber entschärfte. Dann ging es auf und ab. Troy Bourke versuchte es mit einem Haken durch die Abwehr (7.), Bozens Rückhalt Gianluca Vallini war aufmerksam. Aber dann war die Scheibe erstmals drin, Troy Bourke fälschte den Distanzschuss von Chay Genoway zur 1:0-Führung ab (11.). Nur zwei Minuten später (13.) netzte Thomas Raffl nach Breakaway den Querpass von Peter Schneider zum 2:0 ein. Die Red Bulls waren ‚on fire‘ und hatten danach noch zwei, drei richtig gute Chancen. Erst in den letzten fünf Minuten öffneten die Gäste das rasante Spiel wieder und wurden sofort gefährlich. Nach einem starken Startdrittel nahmen die Hausherren die 2:0-Führung mit in die Kabine.

Ausgeglichen ging es im zweiten Durchgang weiter und dann auch Schlag auf Schlag. Die Südtiroler nutzten das erste Powerplay des Spiels (27.) und verkürzten auf 1:2. Keine zwei Minuten später schnürte Thomas Raffl ein Doppelpack, der Kapitän traf aus einem Rebound vorm Tor (28.). Nicht mal eine Minute danach machte es Bozen erneut im Powerplay (29.), Salzburg führte nun 3:2. Ein drittes Gäste-Powerplay konnten die Red Bulls abwehren und dann war es bis zur zweiten Pause ein sehenswerter Schlagabtausch mit Hochkarätern und starken Torhüterleistungen auf beiden Seiten. Nach 40 Minuten blieb es bei der 3:2-Führung der Red Bulls.

Die Pause vor dem Schlussdrittel dauerte mehr als eine halbe Stunde aufgrund von Eisproblemen. Die Red Bulls überstanden das besser und legten ein weiteres Mal vor: Thomas Raffl zog aus dem linken Bullykreis ab und stellte mit seinem Hattrick auf 4:2 (43.). Die Partie blieb heiß, ging hin und her. Bozens Daniel Frank verpasste die beste Chance auf den neuerlichen Anschluss (47.), traf beim halboffenen Tor nur die Stange. Bei einem weiteren starken Powerplay der Gäste warfen sich die Red Bulls in die Schüsse, gaben alles. Und dann setzte sich Peter Hochkofler bei angezeigter Strafe (54.) in einer Druckphase sehenswert durch und traf aus kurzer Distanz zur 5:2-Führung. Das war die Entscheidung, auch wenn es in der Schlussphase noch richtig ruppig wurde und schon sehr an Playoff-Eishockey erinnerte. Die Red Bulls gewannen eine hochklassige Partie gegen Bozen mit 5:2 und haben sich den Sieg in allen Belangen verdient.
Statement Thomas Raffl
„Wir hatten mit Bozen eine sehr kompakte Mannschaft, die in den letzten 20 Spielen sehr gutes Eishockey gespielt hat. Wir sind sehr bereit aus der Kabine gekommen und wussten, wenn wir unser Spiel von Anfang bis Ende durchziehen, haben wir die Chance zu gewinnen. Das war heute sicher eine der besten Teamleistungen, die wir dieses Jahr gezeigt haben.“
win2day ICE Hockey League
EC Red Bull Salzburg – HCB Südtirol Alperia 5:2 (2:0, 1:2, 2:0)

Tore:
1:0 | 10:10 | Troy Bourke
2:0 | 12:06 | Thomas Raffl
2:1 | 26:04 | Domenico Alberga | PP
3:1 | 27:27 | Thomas Raffl
3:2 | 28:07 | Joshua Teves | PP
4:2 | 42:09 | Thomas Raffl
5:2 | 53:29 | Peter Hochkofler

Zuschauer: 3.089
Die nächsten Spiele der Red Bulls
Mo, 01.01.24 | 17:30 | Moser Medical Graz99ers – EC Red Bull Salzburg
Mi, 03.01.24 | 19:15 | EC Red Bull Salzburg – Steinbach Black Wings Linz
Sa, 06.01.24 | 19:30 | BEMER Pioneers Vorarlberg – EC Red Bull Salzburg

30.12.FehervarKAC0:2
InnsbruckVorarlberg4:2
LinzGraz1:4
LjubljanaAsiago4:2
SalzburgBozen5:2
PustertalVSV3:6

win2day ICE Hockey League

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) by salzTV