Stefan Kraft Dritter in Oberstdorf

Ski Austria Skispringer Stefan Kraft hat zum Auftakt der 72. Vierschanzentournee einen weiteren Podestplatz errungen. Der Salzburger Gesamtweltcup-Führende belegte am Freitag in Oberstdorf (GER) den dritten Platz. Der Sieg ging an den Deutschen Andreas Wellinger vor Ryoyu Kobayashi aus Japan. 

Österreicher insgesamt stark, aber ohne Windglück

Für die österreichischen Skispringer war der Tournee-Auftakt ingesamt positiv. Mit Jan Hörl auf Rang acht und Michael Hayböck als Zehntem schafften es zwei weitere ÖSV-Adler in die Top Ten. Manuel Fettner hatte in beiden Durchgängen schwierige Windverhältnisse, im Finaldurchgang rutschte er auf den 13. Platz zurück. Weltcup-Punkte zum Tournee-Auftakt gab es auch für Clemens Aigner als 19. und Daniel Tschofenig auf dem 20. Platz. Am morgigen Samstag reisen die Ski Austria Skispringer zur zweiten Tournee-Station nach Garmisch-Partenkirchen.

Stimme

Stefan Kraft (3. Platz): “Es war ein super Auftakt würde ich sagen. Es war sehr spannend, geniale Stimmung. Es war sicher eines der schönsten Erlebnisse für den Andi, daheim vor so einer Kulisse zu gewinnen. Hut ab, dass er es runter gebracht hat. Mein Sprung war bisschen zu spät am Schanzentisch, aber vielleicht bei den Bedingungen das Richtige.“

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) by salzTV