Erfolgreiches 3. Adventwochenende für den Kripperlverein Bad Goisern

Das dritte Adventwochenende war für den Kripperlverein Bad Goisern wieder ein großer Erfolg. So konnten auch heuer wieder, zum zweiten Mal in der neuen Herberge, im Katholischen Pfarrheim, sehr viele Besucher die wunderschönen Krippen besichtigen. Der Großteil dieser Krippen entstand im heurigen Herbstkurs im Krippenheim am Rehkogel. Daneben waren aber auch Krippen ehemaliger KursteilnehmerInnen und Krippen aus den Händen der Vorstandsmitglieder zu bewundern.
Eine Besonderheit bei der heurigen Krippenausstellung war die Präsentation der Auftragskrippe vom OÖ. Landes-Krippen-Verband an den Verein, die Anfertigung einer typischen „Salzkammergut Krippe“ zu bauen. Diese Krippe wird mit anderen typischen Krippen aus den Bundesländern bei diversen Ausstellungen in ganz Österreich immer wieder zu sehen sein. So bauten die Vorstandsmitglieder unter Anleitung der Obfrau, Konsulentin Traudi Glas, diese „Salzkammergut Krippe“ in Form einer Kastenkrippe. Die holzgeschnitzten Figuren sind ca. 100 Jahre alt, stammen von einem Laien-Schnitzer aus Ebensee und konnten von einer Privatperson angekauft werden. Die Krippenlandschaft sowie die Gebäude wurden nach alten Vorlagen vom Kripperlverein neu gebaut und der Hintergrund mit dem Dachstein und Hallstättersee ebenfalls von einem Vereinsmitglied gemalt.

Üblich bei den Ausstellungen des Goiserer Kripperlvereins ist es, dass die Besucher durch den Kauf von Losen eine Krippe gewinnen können. Heuer ging diese orientalische Krippe nach Strobl. Am Ende der Veranstaltung konnten Obfrau Traudi Glas und Vorstandsmitglied Kurt Eckel, der diese Krippe gebaut hat, diese persönlich an den Gewinner Herrn Klaus Zika aus Strobl persönlich überreichen.

(c)Kurt Eckel


Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) by salzTV