Streit im Salzkammergut – Der holprige Weg zur Kulturhauptstadt

“Servus Reportage” am Mi., 10.01., ab 21:15 Uhr

Offensichtlich spaltet das Kulturhauptstadt-Projekt eine Region, die es eigentlich verbinden soll. Heftig wird im Salzkammergut um Sinn und Unsinn des Kultur-Programms gerungen. Viele regionale Kulturschaffende fühlen sich ausgeschlossen. Einige Gemeinden realisieren ihre Kulturprojekte gleich ganz ohne Unterstützung der Kulturhauptstadt-GmbH – wie beispielsweise St. Wolfgang das Seebühnen-Musical “Der heilige Wolfgang“. Wieviel Avantgarde und Urbanität sind in einer Region mit ausgeprägtem Traditions- und Selbstbewusstsein sinnvoll?

In der Kritik stehen vor allem Intendantin Elisabeth Schweeger und Projekte wie die hitzig diskutierte Installation “Die Vergrabung“ in Bad Goisern. Mit Auftritten des Improvisationstheaters “Sog’s uns Soizkammerguat“ versuchen die Veranstalter, auf ihre Kritiker zuzugehen. Die aber begründen ihre Skepsis gegenüber dem Europäische-Kulturhauptstadt-Jahr. In dieser “Servus Reportage” äußern sich unter anderen SEER-Bandleader Alfred Jaklitsch sowie Ex-Politiker und Unternehmer Hannes Androsch, der mittlerweile aus dem Kulturhauptstadt-Komitee ausgetreten ist.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) by salzTV