Alps Hockey League: Juniors unterliegen Cortina mit 0:2

Lukas Hörl: „Wir haben keinen Weg gefunden, das Spiel zu drehen.“
Salzburg, 26. Dezember 2023 | Die Red Bull Hockey Juniors unterliegen beim Heimspiel in der Alps Hockey League gegen S.G. Cortina Hafro mit 0:2. Die Juniors starteten stark in das erste Drittel. Cortina konnte jedoch mit Voranschreiten des ersten Drittels das Spiel besser kontrollieren und schlussendlich den Führungstreffer erzielen. Das zweite Drittel verblieb torlos. Erst im Schlussabschnitt gelang Cortina der Treffer zum Endstand von 2:0.

Spielverlauf
Die Red Bull Hockey Juniors starteten in das erste Spiel nach der Weihnachtspause hoch motiviert. Trotz guter Chancen für die Juniors blieb der frühe Führungstreffer aus. Durch ein Überzahlspiel gelang es den Gegnern aus Italien eine Druckphase einzuleiten. Juniors Torhüter Thomas Pfarrmaier entschärfte die daraus resultierenden Chancen jedoch mit starken Paraden. Daraufhin verlief das Spiel mit hohem Tempo auf und ab. Erst in der letzten Spielminute des ersten Drittels (20.), gelang Cortina durch Gregory Di Tomaso der Führungstreffer.

Im zweiten Drittel starteten die Juniors abermals mit guten Chancen. Die jungen Salzburger spielten mit hoher Geschwindigkeit, rotierten im Drittel von Cortina und feuerten Schüsse ab. Der Puck fand jedoch nicht den Weg hinter den italienischen Torhüter Hayden Hawkey. Auch eine Überzahlmöglichkeit konnten die jungen Salzburger nicht nutzen. Das Spiel wurde körperbetonter und beide Teams kämpften um jeden Zentimeter. Das zweite Drittel verblieb jedoch torlos.

Der Schlussabschnitt startete auf Augenhöhe. Beide Teams versuchten, einen Treffer zu erzielen, scheiterten jedoch am Abschluss. Mit Fortlaufen des Schlussabschnittes schaffte es Cortina, das Spiel zu übernehmen und die Hausherren unter Druck zu setzen. Durch eine Überzahl in der 51. Spielminute gelang Cortina schlussendlich durch Francesco Adam der zwei-Tore-Vorsprung. Die Juniors versuchten alles, um den Anschlusstreffer zu erzielen, machten sich jedoch mit einer Unterzahl in den letzten fünf Spielminuten das Leben schwer. Wieder vollzählig versuchten es die Red Bull Hockey Juniors mit einem sechsten Feldspieler, mussten das Spiel allerdings torlos beenden.
Kapitän Lukas Hörl
„Der Gegner hat heute wirklich gut und diszipliniert gespielt. Wir konnten unser bestes Spiel nicht abrufen, haben Strafen genommen und keinen Weg gefunden, das Spiel zu drehen. Heute hatten wir auch schwächen bei den Zweikämpfen, das haben wir in der Kabine angesprochen und wollen wir beim Spiel gegen Ritten verbessern. Drei unserer Stützen im Team sind aktuell bei der U20-Weltmeisterschaft. Daran versuchen wir allerdings nicht zu denken. Wir wollen jedes Spiel gewinnen, da ist es egal, wer am Eis ist. Jeder gibt in diesem Team 100 Prozent.“
Alps Hockey League | Regular Season
Red Bull Hockey Juniors – S.G. Cortina Hafro 0:2 (0:1, 0:0, 0:1)

Tore:
0:1 | 19:01 | Gregory Di Tomaso
0:2 | 49:03 | Francesco Adam | PP

Alps Hockey League

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) by salzTV