„Weus’d a Herz hast wia a Salzbergwerk“

Salzwelten spenden für das Ö3-Weihnachtswunder

Ebensee am Traunsee, 23. Dezember 2023. Die Salzwelten spenden 10.000 Euro für das Ö3-Weihnachstwunder, das heuer in Bad Ischl gastiert. Alle Spenden gehen direkt an den Licht-ins-Dunkel-Soforthilfefonds. Die Salinen Austria-Vorstände Peter Untersperger, Ariane Herzog und Kurt Thomanek sowie Salzwelten-Geschäftsführerin Barbara Winkelbauer übergaben Ö3-Moderator Andi Knoll den Scheck. Peter Untersperger: „Bei dieser tollen Aktion von Ö3 helfen wir gerne mit. Soziales Engagement reicht in der Geschichte der Saline weit zurück. So gilt die Bruderlade der Bergmänner im Salzkammergut als älteste Sozialversicherung der Welt.“
Im Interview drehte sich alles rund ums Salz aus dem Salzkammergut, das der Region ihren Namen gab. Das wird 2024 mit einem besonderen Jubiläum gefeiert: 500 Jahre Salzkammergut. Erstmals wurde das „Kammergut des Salzes“ im Jahr 1524 urkundlich erwähnt.
Der Wunsch-Hit der Salzwelten war vorprogrammiert: „Weus’d a Herz hast wia a Bergwerk“ von Reinhard Fendrich. Wie groß das Herz der Menschen im Salzkammergut ist, hat das Ö3-Weihnachtswunder in Bad Ischl klar gezeigt: Viele regionale Initiativen, Vereine und Betriebe haben gemeinsam Spenden für den guten Zweck gesammelt.

Bildtext: Kurt Thomanek, Barbara Winkelbauer, Ariane Herzog und Peter Untersperger von den Salinen überreichten Ö3-Moderator Andi Knoll (2.v.l.) den Spendenscheck.
Foto: Salzwelten

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) by salzTV