LR Achleitner / LR Hattmannsdorfer: Punschen & Plauschen für den guten Zweck: 8.500 Euro Unterstützung für die „Rollenden Engel”

Erfolgreicher Charity-Punsch der Landesräte Markus Achleitner und Wolfgang Hattmannsdorfer unterstreicht starkes Miteinander in Oberösterreich

Wirtschaft und Soziales gehören in einer starken Gesellschaft zusammen. Gerade in Oberösterreich wird dieser Schulterschluss aktiv gelebt und das hat sich auch beim gemeinsamen Charityformat „Punsch + Plausch + Beats” von Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner und Sozial-Landesrat Wolfgang Hattmannsdorfer einmal mehr gezeigt. Vertreterinnen und Vertreter aus der Wirtschaft und aus dem Sozialbereich waren gekommen, um sich auszutauschen, zu vernetzen und für einen guten Zweck zu spenden: 8.500 Euro konnten so gesammelt und an den Verein „Rollende Engel” übergeben werden, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, letzte Wünsche von schwerkranken Menschen zu erfüllen.

„In keinem anderen Bundesland treffen eine so starke Wirtschaft und ein so verlässliches soziales Netz aufeinander. Jeder Einzelne hat eine gesellschaftliche Verantwortung und dieser Zusammenhalt wird in Oberösterreich Hand in Hand gelebt. Wir freuen uns, dass so viele unserer Einladung zum Charity-Punsch gefolgt sind und so ein sichtbares Zeichen des Zusammenhalts gesetzt haben”, heben Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner und Sozial-Landesrat Dr. Wolfgang Hattmannsdorfer hervor.

„Wir sind stolz, dass wir vor vier Jahren unseren Verein ‚Rollende Engel’ in diesem Bundesland gründen durften. Nicht nur die ideale Verkehrsanbindung, die uns ermöglicht binnen weniger Stunden in jedem Bundesland einsatzbereit sein zu können, sondern auch die Menschlichkeit, die uns hier entgegengebracht wird, sind eine wichtige Grundlage für unsere Arbeit”, freut sich der Obmann der „Rollenden Engel”, Florian Aichhorn, über die Unterstützung.

Der Verein „Rollende Engel” erfüllt schwerkranken Personen ihren letzten Wunsch. Seit mehr als drei Jahren sind die Wunscherfüller ehrenamtlich unterwegs und konnten seither 281 schwerkranke Personen bei ihrem letzten Wunsch begleiten. Dabei reicht die Bandbreite von einem letzten Besuch eines Fußballspiels, über einen Theaterbesuch bis hin zum Helikopterflug. Ein Team aus Organisationsprofis versucht, die Wünsche so gut es geht zu erfüllen – und dies völlig kostenlos für den Fahrgast sowie für eine Begleitperson. Für die medizinische Betreuung stehen Rettungs- und Notfallsanitäter, diplomiertes Pflegepersonal, sowie Ärzte ehrenamtlich zur Verfügung und begleiten die Fahrt. Der Verein finanziert sich ausschließlich aus Spendengeldern.

Wann kommt der Verein „Rollende Engel” zum Einsatz?

  • wenn Wünsche aus gesundheitlichen Gründen selbst nicht mehr erfüllbar sind
  • wenn Angehörige sich die Erfüllung des Wunsches nicht mehr alleine zutrauen
  • sie Unterstützung benötigen, weil der Patient bettlägerig ist
  • medizinische/pflegerische Betreuung benötigt wird
  • wenn Wünsche erfüllt werden sollen, die sie als Privatperson nicht alleine erfüllen können

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) by salzTV