Alps Hockey League: Juniors bezwingen Fassa mit 8:3

Myllymaa und Ramoser mit dem Doppelpack
Salzburg, 19. Dezember 2023 | Die Red Bull Hockey Juniors setzten sich in der Alps Hockey League gegen die SHC Fassa Falcons mit 8:3 durch. Im ersten Drittel ging Fassa früh mit zwei Toren in Führung. Die Red Bull Hockey Juniors drehten das Spiel jedoch prompt auf 4:2. Im zweiten Drittel erhöhten die Hausherren ihren Vorsprung auf 6:2. Im Schlussabschnitt gelang den Südtirolern nochmals ein Treffer, die Red Bull Hockey Juniors trafen jedoch zum Endstand von 8:3.

Spielverlauf
Sebastian Seli erzielte nach 37 Sekunden den ersten Treffer für Fassa. In der 4. Spielminute mussten – die bereits durch die U20 Weltmeisterschaft dezimierten Juniors – einen weiteren Gegentreffer hinnehmen. Doch die Red Bull Hockey Juniors wurden daraufhin merklich aktiver und fanden, auch dank einer Überzahlsituation, besser ins Spiel zurück. In dieser überwand Julius Ramoser erstmalig den Torhüter der Südtiroler (10.) und verkürzte den Rückstand. Kalle Myllymaa glich in der 14. Spielminute aus und brachte die Juniors in der 16. Spielminute in Überzahl mit seinem Doppelpack in Führung. Jesse Helander rundete das erste Drittel in der 19. Spielminute mit dem Treffer zum 4:2 ab.

Zu Beginn des zweiten Drittels starteten die Gastgeber deutlich aktiver als im ersten Drittel. Bereits in der 26. Spielminute erhöhte Alexander Rebernig mit seinem ersten Treffer in der Alps Hockey League den Vorsprung auf 5:2, gefolgt von Paul Noll, der nur eine Minute später (27.) auf 6:2 erhöhte. Das Spiel gewann an Intensität, wurde körperbetonter und zeichnete sich durch ein hin und her aus. Trotz der gesteigerten Dynamik gelang es beiden Teams jedoch nicht, einen weiteren Treffer zu erzielen.

Im Schlussabschnitt starteten die Juniors stark, mussten jedoch in der 44. Spielminute einen Gegentreffer durch Davide Schiavone hinnehmen. Daraufhin wurden die Hausherren nochmals aktiver und das Spiel wurde abermals körperbetonter. In der 46. Spielminute erzielte Julius Ramoser ebenfalls seinen Doppelpack und erhöhte auf 7:3. Juniors Kapitän Lukas Hörl erhöhte schlussendlich in der 53. Spielminute auf den Endstand von 8:3.
Verteidiger Alexander Rebernig
„Der Start heute war nicht optimal, aber mit dem Überzahltor konnten wir zu unserem Spiel zurückfinden. Daraufhin konnten wir unser Spiel spielen und es ist sehr gut gelaufen. Das erste Spiel nach einer längeren Pause ist allerdings nie einfach, das haben wir in den ersten Spielminuten gemerkt.“
Alps Hockey League | Regular Season
Red Bull Hockey Juniors – SHC Fassa Falcons 8:3 (4:2, 2:0, 2:1)
Tore:
00:37 | 0:1 | Sebastian Selin
03:04 | 0:2 | Andre’ Vigl
09:21 | 1:2 | Julius Ramoser | PP
13:49 | 2:2 | Kalle Myllymaa
15:09 | 3:2 | Kalle Myllymaa | PP
17:50 | 4:2 | Jesse Helander
25:11 | 5:2 | Alexander Rebernig
26:30 | 6:2 | Paul Noll
43:47 | 6:3 | Davide Schiavo Titelbild)ne
45:45 | 7:3 | Julius Ramoser
52:14 | 8:3 | Lukas Hörl (Titelbild)

Alps Hockey League

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) by salzTV