Festnahme eines weltweit gesuchten Einbrechers//Mann verstarb an CO-Vergiftung. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Landeskriminalamt OÖ / Stadt Linz

Via Interpol langte am 10. August 2023 beim Landeskriminalamt eine Red Notice aus Serbien betreffend der Festnahme eines 32-jährigen kroatischen Staatsbürgers ein. Dieser ist wegen Einbruchsdiebstählen und schweren Diebstählen weltweit zur Festnahme ausgeschrieben. Die Fahndung nach ihm wurde daraufhin von den Zielfahndern des LKA übernommen. Am 16. Dezember 2023 konnte der Kroate in Linz lokalisiert und mit Unterstützung der EGS und der SIG festgenommen werden. Der 32-Jährige wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Linz in die Justizanstalt Linz überstellt.

Mann verstarb an CO-Vergiftung

Bezirk Rohrbach

Nachdem ein 33-Jähriger aus dem Bezirk Rohrbach am 17. Dezember 2023 nach mehreren Anrufen nicht an sein Telefon ging, sahen sein Vater und ein Freund nach ihm. Als sie im Bereich der versperrten Wohnungstür außen leichte Rußverschmutzungen und Brandgeruch wahrnahmen, traten sie umgehend die Wohnungstür ein und fanden den 33-Jährigen tot im Bett. Nach ersten Ermittlungen kam der Verstorbene nach 2 Uhr nach einem Lokalbesuch nach Hause und dürfte auf der Couch eingeschlafen sein. Dann kam es im Wohnzimmer seiner Wohnung im Bereich der Couch aus bisher unbekannter Ursache zu einem Brandausbruch. Ein Arzt stellte schließlich den Tod durch eine CO-Vergiftung zwischen 3 Uhr und 4 Uhr fest.

Alkolenker schlief tief und fest in Pkw

Bezirk Rohrbach

Eine Polizeistreife aus Neufelden wurde am 17. Dezember 2023 gegen 4:40 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Alkoverdacht und mit mindestens zwei bewusstlosen Personen zu einer Disco beordert. Als die Polizisten eintrafen, stellte sich heraus, dass ein Pkw-Lenker gegen die Deichsel und das linke Vorderrad eines Milchtankanhängers gestoßen ist. Zwei Personen lagen schwer alkoholisiert im Fahrzeugfond und schliefen so fest, dass sie vorerst nicht geweckt werden konnten. Der Lenker, ein 25-Jähriger aus dem Bezirk Rohrbach, gab zunächst an, dass er das Fahrzeug zum Unfallszeitpunkt nicht gelenkt hatte; er hatte jedoch den Fahrzeugschlüssel in seiner Hose eingesteckt. Zeugen gaben an, dass sie den 25-Jährigen vom Lenkerplatz aus dem Fahrzeug gezogen hätten. Da gestand der Lenker schließlich, dass er die Zündung eingeschaltet hatte, um die Heizung zu aktivieren. Er versuchte außerdem einen Zeugen zu beeinflussen, indem dieser bei der Polizei angeben soll, dass nur die Zündung eingeschaltet war. Ein Alkotest ergab 1,58 Promille und der Führerschein wurde vorläufig abgenommen. Der 23-jährige Beifahrer aus dem Bezirk Rohrbach verhielt sich gegenüber den Beamten respektlos und ausfallend und wird somit ebenfalls angezeigt.

Heizdecke verursachte Brand

Bezirk Rohrbach

Mehrere Feuerwehren wurden am 17. Dezember 2023 gegen 6:30 Uhr zu einem Wohnhausbrand im Bezirk Rohrbach alarmiert. Es dürfte laut ersten Aussagen der beiden Hausbewohner eine elektronische Heizdecke in Brand geraten sein, die beim Fernsehen auf der Couch verwendet wurde. Der 80-jährige Hausbesitzer wurde durch die starke Rauchentwicklung geweckt. Er eilte zu seiner 75-jährigen Ehefrau ins Erdgeschoß, und gemeinsam gingen sie sofort ins Freie. Der Brand im ersten Obergeschoß wurde von den Feuerwehren rasch unter Kontrolle gebracht und gegen 7:50 Uhr “Brand aus” gegeben. Die beiden Hausbewohner wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in das Klinikum Rohrbach gebracht.

Alkolenker prallte gegen Geländer

Bezirk Grieskirchen

Ein 43-jähriger ukrainischer Staatsangehöriger aus dem Bezirk Grieskirchen fuhr am 16. Dezember 2023 gegen 22:45 Uhr in stark alkoholisiertem Zustand mit seinem Pkw im Gemeindegebiet von Haag am Hausruck auf der Lambacherstraße Richtung Kirche. Im Kreuzungsbereich der L1077 mit der Lambacherstraße kam er beim Abbiegen Richtung Einsatzzentrum links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Geländer. Ein durchgeführter Alkomattest ergab einen relevanten Messwert von 2,16 Promille. Der Führerschein wurde ihm an Ort und Stelle abgenommen.

Massive Geschwindigkeitsüberschreitungen

Stadt Linz

Von Polizisten der Verkehrsinspektion des Stadtpolizeikommandos Linz wurde vom 16. Dezember 2023, 23 Uhr bis 17. Dezember 2023, 1:45 Uhr ein Schwerpunkt betreffend Geschwindigkeitsüberschreitungen auf der Salzburger Straße durchgeführt.
Dabei wurden in einer 70 km/h Beschränkung folgende Übertretungen festgestellt:

2x 127 km/h 
1x 128 km/h
1x 156 km/h
1x 157 km/h

Allen fünf Lenkern, die sich alle in der Probezeit befinden, wurde der Führerschein an Ort und Stelle abgenommen.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) by salzTV