Ebensee: Suchaktion nach abgängiger Frau abgebrochen. Update!

In Ebensee lief seit gestern Nachmittag bis in die späten Abendstunden eine Suchaktion nach einer abgängigen 70-jährigen Frau aus dem Bezirk Gmunden. Der Sohn der 70-jährigen Frau zeigte die Abgängigkeit seiner Mutter bei der Polizei an. Der PKW des Abgängigen wurde auf einem Parkplatz versperrt abgestellt aufgefunden. Nach der ersten Fahndung durch die örtlichen Einsatzkräfte wurde eine großangelegte Suchaktion unter Beiziehung der Freiwilligen Feuerwehren Ebensee, der Feuerwehrdrohne St. Agatha sowie der ÖWR eingeleitet. Zudem wurden zusätzlich Einsatzkräfte der Bereitschaftseinheit und zwei Polizeidiensthunde angefordert. Die Suche wurde gegen 00:30 Uhr unterbrochen und am heutigen Tag wiederaufgenommen. Auch die heutige Suchaktion verlief ergebnislos. Personen, die Hinweise oder sachdienliche Angaben zur abgängigen Person machen können, mögen sich bei der Polizeiinspektion Bad Ischl unter der Telefonnummer 059133/ 4103 melden.

Quelle: LPD OÖ

Bericht Wasserrettung Ebensee

Nächtliche Personensuche

Zu einem nächtlichen Einsatz kam es am 11.12.2023 gegen 21:30 Uhr für die Wasserrettung Ebensee, sowie die Freiwilligen Feuerwehren des Pflichtbereiches Ebensee. Grund für den Einsatz war eine abgängige weibliche Person, deren Fahrzeug beim Fachmarktzentrum Ebensee versperrt vorgefunden werden konnte. Von der Person fehlte jedoch jede Spur.

Nach der Lagebesprechung wurde seitens der ÖWR Ebensee, gemeinsam mit der ÖWR Traunkirchen und der Bootsmannschaft der FF Ebensee, der Ebenseer Traunseeabschnitt mittels Wärmebildkameras und Suchscheinwerfern nach der vermissten Person abgesucht, jedoch ohne Erfolg.

Die Suchaktion wurde um 00:30 Uhr aufgrund mangelnder Anhaltspunkte und des großen Suchgebietes vorerst abgebrochen.

Am 12.12.2023 wurde das Traunseeufer nochmals von der ÖWR Ebensee abgefahren, um nach der vermissten Person zu suchen. Die Suche blieb jedoch erfolglos.

In den folgenden Tagen bzw. am Wochenende wird eine weitere Suchaktion durch Fließwasserretter entlang der Traun, sowie durch eine Bootsmannschaft am See eingeleitet.

Im Einsatz am 11.12.2023 befanden sich die ÖWR Ebensee, ÖWR Traunkirchen, FF Ebensee, FF Rindbach, FF Roith, FF Langwies, FF St. Agatha (Drohne) sowie sämtliche Polizeistreifen inkl. Polizeidiensthundeführer und Drohnenpilot.

Für die Ortsstelle Ebensee

Simone Loidl

Fotos:©  Wasserrettung Ebensee

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) by salzTV