Couragiert, mutig, hilfsbereit: LH Thomas Stelzer ehrt Lebensretter. Seewalchener RevierinspektorIn dabei

20 Helfer in höchster Not wurden vom Land Oberösterreich geehrt

„Hilfsbereitschaft haben die Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher im Blut, wir halten und helfen zusammen. Dennoch ist es keine Selbstverständlichkeit, umso mehr wollen wir stille Helden vor den Vorhang holen”, sagt Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer. Er ehrte am Montag 20 engagierte Menschen ganz besonders. Darunter etwa Georg Wolff, Leo Rammerstorfer oder Alina Amon, die durch ihr beherztes und schnelles Eingreifen zu Lebensretter wurden.

Rückblende: Am 22. Juli 2021 bestiegen Georg Wolff und seine zwei Nichten im Alter von 8 und 11 Jahren am Traunsee im Bereich der Esplanade Altmünster ein Motorboot. Das Motorboot wurde kurz vorher am Steg betankt. Nach dem Ablegen kam es aus unbekannter Ursache zu einer Explosion im Bereich des Motorraumes, wodurch ein Brand am Boot entstand. Georg Wolff zögerte keine Sekunde und brachte die beiden Mädchen sofort über Bord. Die 19-jährige Schiffsführerin rettete sich selbstständig vom Motorboot. Durch die schnelle und zielsichere Reaktion konnte der 27-Jährige das Leben der beiden Mädchen und auch sein Leben retten, da das Motorboot innerhalb kürzester Zeit in Vollbrand im Uferbereich des Traunsees trieb. Er wurde deshalb von Landeshauptmann Thomas Stelzer mit der „Oberösterreichischen Lebensrettungsmedaille” in Bronze ausgezeichnet.

Rasch und richtig reagiert hat auch Leo Rammerstorfer. Der 19-Jährige rettete im Dezember 2022 eine 83-jährige Frau, die auf einem abgelegenen Weg im Pesenbachtal in Bad Mühllacken gestürzt war und nicht mehr aufstehen konnte.

Beschreibung: Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer ehrt Lebensretter im Steinernen Saal des Linzer Landhaus.
(C) Max Mayrhofer

Und auch Alina Amon wurde geehrt. Zur Erinnerung: Alina Amon, angehende Marktleiterin in Steyr, reagierte bei einem plötzlichen Zusammenbruch eines Arbeitskollegen im Herbst dieses Jahres geistesgegenwärtig und setzte die Rettungskette in Gang. Ohne zu zögern führte sie eine Herzdruckmassage durch und rettete so ihren Arbeitskollegen.

„Das sind nur drei Beispiele, die aber zeigen, dass rasche Hilfe die beste Hilfe ist. Ich bedanke mich bei allen Rettern aus vollstem Herzen, ihre Courage und Tatkraft sind beispielgebend. Und sie sind ein Beispiel dafür, was Oberösterreich stark macht: Menschen, die couragiert anpacken, mutig vorangehen und einander ohne zu zögern helfen”, zollt auch Landeshauptmann Thomas Stelzer den stillen Helden Respekt.

Die Retter im Überblick:

OÖ. LEBENSRETTUNGSMEDAILLE IN BRONZE

Daniela BAMMER aus Langwies

Georg WOLFF aus Wien

DANK- UND ANERKENNUNGSURKUNDE

Alina AMON aus Steyr

Christian ANETSBERGER aus Wernstein am Inn

Markus Ferdinand BAMMER aus Langwies

Christian BRANDTNER aus Linz

Katja Friederike Helga BÖSCH aus Wernstein am Inn

Ing. Jorj Catalin COLESNICOV aus Linz

Peter FLATTINGER aus Oftering

Gruppeninspektor Martin HELPERSTORFER aus Wels

Ludwig LEHNER aus Pratsdorf

Irene Maria MADL aus Wernstein am Inn

DI Dr. Hubert PIMINGSTORFER aus St. Florian

Gruppeninspektor Andreas PRIMAS aus Wels

Revierinspektorin Sarah QUATEMBER aus Seewalchen am Attersee

Revierinspektor Silvio QUATEMBER aus Seewalchen am Attersee

Leo RAMMERSTORFER aus Feldkirchen

Kapitän Peter RICHTFELD aus Wels

Manuel SCHIEẞL aus Altschwendt

Herbert Lehner aus Linz (verhindert)

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) by salzTV