Tischtennis – Ebensee- NEWS

2. Bundesliga

Ebensee mit Tabellenführung in die Winterpause

Auch im Nachtragsspiel in Leoben blieb die SPG muki Ebensee ungeschlagen. Mit einem hart erspielten 5:5-Remis kehrte das Trio aus der Steiermark zurück. Diesmal war es der Tanz auf Messers Schneide. Die Gefahr einer ersten Niederlag war groß. Aber schließlich schaffte das stark aufspielende Doppel Trink/Karabec noch den versöhnlichen Abschluss und bescherte der SPG muki Ebensee die Tabellenführung in der 2. Bundesliga. Jonas Promberger konnte verletzungsbedingt seine Form der letzten Partien nicht ausspielen und ging diesmal leer aus. Seine Kollegen sprangen in die Bresche und machten je zwei Einzel und das überzeugende Doppel. In Hochform agierte dabei Ivan Karabec, der in seinen Einzeln stets über die volle Distanz musste. Das letzte Einzel verlor er denkbar knapp 9:11 im Entscheidungssatz.

SV Leoben vs. SPG muki Ebensee, 5:5

Punkte für Ebensee: Michael Trink und Ivan Karabec je 2, Doppel Trink/Karabec

Tabelle:

https://oettv.xttv.at/ed/index.php?lid=7310

Historisch: Lena Promberger ist Ortsmeisterin 

Dass der Tischtennishype in Ebensee anhält, zeigte sich am Wochenende. 50 Teilnehmer kämpften in acht Bewerben um die Meisterehren. Den Ortsmeistertitel holte sich erstmals in Ebensees Tischtennisgeschichte eine Frau. Lena Promberger – Bundesligaspielerin beim UTTC Salzburg – besiegte in einem packenden Finale Lukas Stüger. Der Vereinsmeistertitel ging zum zweiten Mal in Folge an Ivan Karabec, der im Finale dem Landesligaspieler Qi Ying Le keine Chance ließ.

Die weiteren Sieger: 

U 15: Leonie Loidl, Doppel: Benedikt Schwaiger/Michael Berger, 1. Klasse: Leo Gattermair, Hobby wbl.: Helga Stüger, Hobby ml.: Horst Gaigg, Hobby Doppel: Tobias Fellinger/Felix Neuhuber

©SPG muki Ebensee

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) by salzTV