Lenker prallte mit PKW gegen drei abgestellte PKW. Aktuelle OÖ-Polizeimeldungen.

Stadt Linz

Am 11. Dezember 2023 um 15:30 Uhr lenkte ein 34-jähriger Linzer seinen Pkw in Linz auf der Makartstraße stadteinwärts. Nach Zeugenaussagen lenkte er sein Fahrzeug aus unbekannter Ursache plötzlich nach rechts, und touchierte dabei drei ordnungsgemäß abgestellte Fahrzeuge am rechten Fahrbahnrand. Nach einer Streifung des ersten abgestellten Fahrzeuges fuhr er auf das Heck des zweiten abgestellten Fahrzeuges auf und wurde durch den Anprall zur Seite geschleudert, sodass der Pkw des Verursachers auf der linken Fahrzeugseite zu liegen kam. Der Fahrzeuglenker und seine Beifahrerin konnten selbstständig aus dem umgestürzten Pkw aussteigen. Beide Insassen wurden leicht verletzt ins Krankenhaus verbracht. Eine Beeinträchtigung des Lenkers lag nicht vor. Das verunfallte Fahrzeug wurde durch die Berufsfeuerwehr (BF) Linz wieder aufgestellt. Durch den Unfall ergab sich eine kurze Beeinträchtigung des Verkehrs.

Mehrere Lenker bei Schwerpunktaktion angezeigt

Stadt Wels/ Bezirk Wels-Land

An den Abenden des 8. und 10. Dezember 2023 wurde von der Landesverkehrsabteilung (LVA) OÖ eine Schwerpunktstreife in Hinblick auf beeinträchtigte Fahrzeuglenker durchgeführt.
Am 8. Dezember 2023 wurden in Wels zwei PKW-Lenker unabhängig voneinander angehalten, welchen beiden deren Führerscheine bereits abgenommen wurden und beide wieder offensichtlich durch Suchtgift beeinträchtigt einen Pkw gelenkt hatten. Beide verweigerten die klinische Untersuchung und die Weiterfahrt wurde ihnen untersagt. Beide Lenker wurden diesbezüglich bereits mehrmals, beide mindestens dreimal, angezeigt.

Am 10. Dezember 2023 wurde in Marchtrenk auf der B 1 ein 20-Jähriger aus dem Bezirk Wels-Land angehalten. Aufgrund verschiedener Auffälligkeiten wurde er einer Polizeiärztin zur klinischen Untersuchung vorgeführt. Dabei wurde er als fahruntauglich erklärt, Führerschein wurde abgenommen und die Weiterfahrt wurde ihm untersagt.

Im Bereich Wels-Vogelweide wurde ein 37-jähriger Welser angehalten. Bei der durchgeführten Lenker- und Fahrzeugkontrolle wies sich der Lenker mit einem völlig gefälschten deutschen Führerschein aus. Dieser wurde sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt. Der Lenker besaß noch nie einen Führerschein.

Weiters wurde im Bereich Wels-Lichtenegg ein 24-Jähriger aus dem Bezirk Grieskirchen mit seinem PKW angehalten. Anfänglich wollte sich dieser als sein Bruder ausgeben – diese Angaben konnten aber widerlegt werden. Danach gab er an, dass er keinen Führerschein besitze, weil ihm dieser bereits abgenommen wurde. Aufgrund der augenscheinlichen Beeinträchtigung durch Suchtgift wurde er zu einer klinischen Untersuchung aufgefordert, welche er aber verweigerte. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Sämtliche Lenker werden den Behörden angezeigt.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) by salzTV