Mäßige Lawinengefahr – in der Höhe vereinzelt durch älteren Triebschnee, ansonsten auf Gleit,- und zum Teil Nassschneelawinen achten!

Gefahrenbeurteilung

Die Lawinengefahr wird ab den mittleren Lagen teils als mäßig eingestuft. Ältere vom letzten Neuschnee etwas überdeckte Verfrachtungen sind lokal noch zu beachten. Eine Auslösung ist vorwiegend bei großer Zusatzbelastung möglich. Einzelne kammnahe Steilhänge sowie steile verfüllte Mulden und Rinnen sind zu beachten. Mit den milderen Temperaturen (vor allem am Freitag) sind vorübergehend vermehrt kleine bis mittlere Nassschneelawinen und weiterhin auf vergrasten Steilhängen bis in mittlere Lagen Gleitschneelawinen möglich. Auf Lawinenmäuler achten.

Schneedeckenaufbau

Die Schneedecke wird sich durch die milden Temperaturen deutlich setzen, dadurch dann besser binden und wird oberflächig je nach Höhe und Exposition feucht bis teils nass. In den höheren Lagen ist sie auch windbeeinflusst und somit unregelmäßig verteilt. In den älteren dünn überdeckten Triebschneepaketen und auch teilweise im Übergang zur Altschneedecke sind noch einzelne Schwachschichten vorhanden.

Wetter

Am Freitag herrscht oberhalb etwaiger Hochnebelfelder von Beginn an gute Sicht, hohe Schleierwolken trüben aber den Sonnenschein etwas. Ab Mittag werden die Wolken von Westen her etwas dichter, es bleibt aber trocken und die Sicht bleibt uneingeschränkt. Der Wind ist eher schwach. In 1500 m um 3 Grad, in 2000 m um 2 Grad.

Am Samstag ist die Sicht anfangs oft durch Wolken und Nebel eingeschränkt. Es kann auch noch zeitweise regnen bzw. oberhalb von 1200m schneien. Der Vormittag verläuft dann oft schon trocken, aber nur langsam ziehen die Wolken nach Osten ab. Ab Mittag wird es im Salzkammergut schon freundlich sein, weiter östlich bleiben die Wolken hartnäckig. Der Wind bleibt schwach. In 1500 m um -1 Grad, in 2000 m um -4 Grad.

Tendenz

Keine wesentliche Änderung.

Quelle: Lawinenwarndienst OÖ

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) by salzTV