Alps Hockey league: Red Bull Juniors unterliegen gegen Kitzbühel mit 4:5

Siegesserie nach acht aufeinanderfolgenden Siegen beendet
Kitzbühel, 7. Dezember 2023 | Die Red Bull Hockey Juniors unterlagen im Auswärtsspiel der Alps Hockey League gegen den EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel mit 4:5. Im ersten Drittel gingen die Juniors mit zwei Toren in Führung, Kitzbühel glich jedoch wieder aus. Das zweite Drittel verblieb torlos. Im Schlussabschnitt wiederholte sich der Schlagabtausch, wobei schlussendlich Kitzbühel die Siegesserie der Juniors nach acht aufeinanderfolgenden Siegen beendete.

Spielverlauf
Das Spiel gegen die Adler startete mit hohem Tempo und lief auf und ab. In einer Überzahl für die Juniors (10.) lief Kitzbühel Stürmer Mikael Joonas Niemelä in einem Konter allein auf den Torhüter der Salzburger zu, wurde jedoch am Abschluss gehindert. Einen darauffolgender Penaltyschuss parierte Simon Wolf stark. Kurz nach Ende der Überzahl (12.) traf Vasily Zelenov zur Führung der Juniors und Phillip Sinn erhöhte (15.) diese auf 2:0. Die Adler antworteten jedoch mit einem Doppelpack: Waltteri Lehtonen traf zum Anschluss (16.) und Chris Seto nach Zuspiel von Rafael Rotter zum Ausgleich (18.).

Im zweiten Drittel nutzte Kitzbühel eine frühe Überzahl, um die Juniors unter Druck zu setzen, scheiterte jedoch am Abschluss. Die Red Bull Hockey Juniors konnten ebenfalls aus einer Überzahl kein Kapital schlagen. Das Spiel nahm daraufhin nochmals an Tempo zu und beide Teams versuchten alles, um den Führungstreffer zu erzielen. Das zweite Drittel verblieb jedoch torlos.

Im Schlussabschnitt wurde um jeden Zentimeter am Eis gekämpft. In der 45. Spielminute nutzte Alexander Maxa eine Überzahl für die Hausherren und traf zur erstmaligen Führung für Kitzbühel. Daraufhin erzeilte Waltteri Lehtonen nur eine Spielminute später (46.) die zwei-Tore-Führung. Die Juniors blieben davon unbeeindruckt und Daniels Murnieks verkürzte (48.) auf 3:4 und Devin Steffler erzielte in der 54. Spielminute den abermaligen Ausgleich. In der 56. Spielminute traf allerdings Mikael Joonas Niemelä in einer doppelten Überzahl erneut zur Führung für Kitzbühel. In der letzten Spielminute versuchten die Juniors mit einem sechsten Spieler das Spiel zu wenden, unterlagen jedoch schlussendlich mit 4:5 gegen den EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel.


Head Coach Teemu Levijoki
„Das heutige Spiel war herausfordernd. Wir haben mehrmals die Führung abgegeben und zu viele Strafen genommen. Es ist sehr bedauerlich, dass es uns nicht gelungen ist, unser bestes Spiel abzurufen.“
Alps Hockey League | Regular Season
EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel – Red Bull Hockey Juniors 5:4 (2:2, 0:0, 3:2)
Tore:
0:1 | 11:57 | Vasily Zelenov
0:2 | 14:48 | Phillip Sinn
1:2 | 15:48 | Waltteri Lehtonen
2:2 | 17:02 | Chris Seto
3:2 | 44:18 | Alexander Maxa | PP
4:2 | 45:31 | Waltteri Lehtonen
4:3 | 47:33 | Daniels Murnieks
4:4 | 53:53 | Devin Steffler
5:4 | 55:35 | Mikael Joonas Niemelä | PP2

Alps Hockey League

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) by salzTV