Regis/Nachtrag: Neue Projekte zum Jahresausklang

Das LEADER-Jahr der REGIS geht erfolgreich zu Ende. Am Montag, dem 4. Dezember, wurden in der der Sitzung des Projektauswahlgremiums vier neue Projekte vorgestellt und positiv bewertet. Trotz zahlreicher Erneuerungen und der damit einhergehenden Herausforderungen in der neuen LEADER-Förderperiode, freut sich das REGIS-Team über viele Projektanfragen und über die insgesamt neun beschlossenen Projekte seit Juli 2023.

Erfreulich ist auch die Themenvielfalt der aktuell eingereichten Projekte:

Durch das Projekt „Walderlebnispark Gosau Dachstein“ wird in der Gemeinde Gosau das Areal des Urzeitwaldes, der leider geschlossen werden musste, neu bespielt und belebt. Der Walderlebnispark wird künftig Einheimischen und Gästen als Erholungsraum zur Verfügung stehen und ist gleichzeitig ein neues Tourismusangebot für die ganze Region. Neben der Planung des gesamten Freizeitparks, wird auch ein Mini-Kletterpark durch LEADER-Fördergelder unterstützt.

Insbesondere für Hallstatt, aber auch für die Umgebungsgemeinden, wird durch das Pilotprojekt Besucherlenkung und -reglementierung ein Versucht gestartet, Lösungen für die Herausforderungen, die durch den Besuch der vielen Gäste entstehen, zu finden. Die Erarbeitung geschieht einerseits durch die Begleitung von fachkundigen Experten, und andererseits unter der Einbeziehung relevanter Akteure und der Bevölkerung.

In Bad Ischl wird ein ROITHER FESTspielHAUS errichtet. Die neuen vier Wände stehen als Gemeinschaftsraum künftig den Bewohnern für unterschiedliche Bedürfnisse zur Verfügung – sei es für eine Lernunterstützung für Kinder oder für verschiedene Festlichkeiten. Kinder können zusätzlich angebotene Freizeitprogramme genießen, ohne bei Schlechtwetter darauf verzichten zu müssen.

Das Jahr 2024 steht nicht nur im Zeichen der Kulturhauptstadt oder dem Wolfgangjahr, sondern ist auch das Jahr des 200. Geburtstags von Anton Bruckner. In Bad Goisern wird durch das Kooperationsprojekt Anton und die Detektive dem Komponisten Ehre zu Teil. Mit 34 weiteren Gemeinden in Oberösterreich werden die Orte, an denen Bruckner wirkte und lebte, erlebbar gemacht. Die Musikschule Bad Goisern arbeitet in diesem Projekt mit den Schulen zusammen und wird neue bewusstseinsbildende Angebote schaffen.

Das REGIS-Team steht für Projektanfragen jederzeit zur Verfügung und freut sich über Kontaktaufnahme!

Foto: PAG-Gremium mit Obmann Bgm. Alexander Scheutz, REGIS GFin Nadine Guggenberger, MSc, Rosa Wimmer (Projektmanagerin)
Foto © REGIS

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) by salzTV