Einsatzreiches Wochenende für die Einsatzkräfte in Schwertberg

Unten angeführt der Abschlussbericht der Feuerwehr Schwertberg zu der Vielzahl an Einsätzen am Wochenende.

Freitag

20.17 Uhr, Baum über Straße Doppel -Um 20.17 Uhr wurden wir zum ersten Einsatz an diesem Wochenende alarmiert. Im Josefstal galt es einen umgestürzten Baum, welcher die Straße teilweise blockierte zu entfernen. Zu diesem Zeitpunkt konnte noch keiner ahnen das noch weitere solcher Einsätze folgen werden.

Samstag

1.02 Uhr – Alarmierung zu einem umgestürzten Baum im Ortsteil Doppel. Bei der Lageerkundung wurde festgestellt das im Bereich einer Walddurchfahrt auf dem Güterweg mehrere Bäume umzustürzen drohte. Hier wurde entschieden das dieser Güterweg gesperrt werden muss. Am Rückweg bereits der nächste Baum der einen Güterweg blockierte. Die Einsatzmannschaft machte sich daraufhin am Weg zu dem Güterweg. Am Weg dorthin mussten zuerst Bäume auf der L1415 Aisttalstraße entfernt werden, um überhaupt dorthin zu gelangen. Während die Bäume entfernt wurden, kam um 1.19 Uhr bereits die nächste Alarmierung seitens der Landeswarnzentrale. Mehrere Bäume waren im Josefstal umgestürzt. Dort musste bei einer genauen Lageerkundung festgestellt werden das die Arbeiten zu gefährlich sind und daher die gesamte L1415 gesperrt werden musste. Sogar unsere Einsatzkräfte selbst mussten gerettet werden, weil umgestürzte Bäume zweimal den Weg versperrten. Nach Rücksprache mit dem Bürgermeister, der Polizei und der Straßenmeisterei wurde die Sperre veranlasst. Gegen 4.15 Uhr waren sämtliche Arbeiten abgeschlossen.

11.08 Uhr, Aufräumarbeiten Josefstal – Mit Unterstützung der Feuerwehr Winden-Windegg und Tragwein wurden heute Vormittag bis in den frühen Nachmittag mit der Beseitigung der Schäden und Gefahrenstellen im Josefstal begonnen. Nach knapp vier Stunden waren die Arbeiten abgeschlossen. Die Freigabe der Straße obliegt dem Straßenverwalter und daher können wir noch nicht sagen ab wann die L1415 Aisttalstraße wieder ungehindert passierbar ist. Aufgrund der Wetterlage kann es aber jederzeit zu zusätzlichen Sperren kommen.

18.49 Uhr, weitere Einsätze im Josefstal – Von 18.49 – 19.47 Uhr und von 20.26 – 21.45 Uhr standen wir wiederholt im Josefstal bei umgestürzten Bäumen und Gefahrenstellen im Einsatz. Die Bäume und Gefahrenstellen wurden entfernt und danach konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden. Unsere Einsatzkräfte stehen beinahe im Dauereinsatz seit gestern Abend.

Sonntag

0.56 Uhr, Josefstal – Baum über Straße – Um 0.56 Uhr der nächste Baum im Josefstal. Dieser konnte von der Einsatzmannschaft rasch entfernt werden.

8.18 Uhr, Bergung Räumfahrzeug & Bäume Josefstal – Um 8.18 Uhr wurden wir zu einer Fahrzeugbergung alarmiert. Ein Räumfahrzeug der Gemeinde kam vom Gehsteig ab und stürzte dabei beinahe um. Glücklicherweise verhinderten Sträuche das Umstürzen bzw. ein weiteres Abrutschen. Zur Unterstützung wurde das Kranfahrzeug der Mauthausen herbeigerufen. So konnte die Bergung rasch und ohne das Fahrzeug zu beschädigen durchgeführt werden. 

Gerade als wir ins Feuerwehrhaus eingerückt waren erhielten wir bereits den nächsten Einsatzauftrag von der Landeswarnzentrale. Zum wiederholten Male vielen im Josefstal Bäume auf die Straße und blockierten diese. Bei der Lageerkundung wurde festgestellt das wir mit unseren eigenen Mitteln diesen Einsatz nicht gefahrlos abarbeiten konnten. So wurden wieder die Kameraden der Feuerwehr Mauthausen, welche gerade in ihrem Feuerwehrhaus mit der Fahrzeugreinigung vom letzten Einsatz beschäftigt waren, mit dem Kranfahrzeug nachgefordert. Mithilfe des Krans konnte der entwurzelte Baum gefahrlos entfernt werden. Gleichzeitig wurde ein weiterer Baum gefällt da dieser auch bereits in einer gefährlichen Schräglage war. Auch diese Einsatzstelle wurde von den Einsatzkräften professionell abgearbeitet und das, auch wenn die Kräfte nach so einem Einsatzmarathon verbunden mit wenig Schlaf bereits schwinden. Gegen 11.15 Uhr waren alle Arbeiten abgeschlossen.

Textquelle: FF SCHWERTBERG

© TEAM FOTOKERSCHI.AT / SIMON BRANDSTÄTTER & FF SCHWERTBERG

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) by salzTV