Ukrainischer Botschafter in Salzburg

Arbeitsgespräch mit Vasyl Khymynets im Chiemseehof

Landeshauptmann Wilfried Haslauer hat heute den ukrainischen Botschafter Vasyl Khymynets zu einem Arbeitsgespräch im Chiemseehof getroffen. Themen des Austausches mit dem Diplomaten war der Krieg in dessen Heimatland sowie die Unterstützungen Salzburgs.

Seit Kriegsausbruch im Februar 2022 hat die Landesregierung umfassende humanitäre Unterstützung für die Ukrainer organisiert. „Innerhalb weniger Tage wurde ein Ankunftszentrum für Vertriebene eingerichtet, Quartiere bereitgestellt und eine Koordinierungsstelle in der Bildungsdirektion zur Eingliederung von geflüchteten Kindern in die Schulen eingerichtet – um nur drei Beispiele zu nennen. Auch die Hilfsbereitschaft der Salzburgerinnen und Salzburger war und ist enorm. Zahlreiche Transporte wurden mit Hilfe von Spenden in die Ukraine durchgeführt“, betont Landeshauptmann Wilfried Haslauer. Derzeit leben rund 3.200 vertriebene Ukrainer im Bundesland, davon rund 1.400 in der Grundversorgung.

Mehr Informationen

Honorarkonsul Martin Panosch; Botschafter Vasyl Khymynets und Landeshauptmann Wilfried Haslauer
Foto: Land Salzburg / Franz Neumayr

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) by salzTV