Vorschau Weltcup Lillehammer (NOR)

Kommendes Wochenende finden in Lillehammer die nächsten Wettkämpfe im Weltcupkalender der nordischen Kombination statt. Während die Herren schon vergangenes Wochenende in Ruka (FIN) in die Saison gestartet sind, feiern die Damen ihren Auftakt in Lillehammer. Im Olympiaort von 1994 stehen jeweils für Damen und Herren zwei Einzelbewerbe am Programm. Die Damen springen dabei zweimal von der Normalschanze, die Herren einmal von der Normal- und einmal von der Großschanze.

Standortbestimmung für Neo-Coach Denifl

Das Herrenteam flog nach dem Auftakt in Ruka zurück in die Heimat und reist morgen Donnerstag nach Lillehammer. Nachdem Lukas Greiderer die Bewerbe in Ruka krankheitsbedingt verpasste, meldet sich der Absamer rechtzeitig für das kommende Wochenende wieder fit. Mit Fabio Obermeyr, der für den Tiroler Florian Kolb ins Aufgebot rutscht, macht das Herren-Trainerteam eine weitere personelle Rochade für die kommenden Wettkämpfe. Somit befinden sich im Herren-Aufgebot insgesamt acht Ski Austria Athleten:

Aufgebot Herren (8):
Johannes Lamparter, Lukas Greiderer (beide T), Stefan Rettenegger, Thomas Rettenegger (beide S), Franz-Josef Rehrl, Martin Fritz, Paul Walcher, Fabio Obermeyr (alle STK)

Das Damenteam rund um Cheftrainer Willi Denifl reiste bereits heute Mittwoch an. Für Denifl, der in Lillehammer drei Athletinnen ins Rennen schickt, werden die Wettkämpfe eine erste Standortbestimmung sein: „Wir sind schon alle gespannt und richtig froh, dass es endlich losgeht. Trainiert haben wir lange genug, jetzt müssen wir schauen, wo wir international stehen. Nach einer super Kondiwoche in Zypern holten wir uns in Rovaniemi (FIN) noch den letzten Feinschliff auf Schnee. Wir haben viele Kilometer gesammelt und auch die ersten Schneesprünge dort gemacht. Zum akklimatisieren war das super, die Temperaturen waren richtig kalt. Für mich als Cheftrainer ist es ebenso eine Standortbestimmung. Gerade was die Stärken und Schwächen der anderen Nationen und Athletinnen betrifft muss ich noch reinfinden und kann noch viel mitnehmen“, so Denifl.

Damen Aufgebot (3):
Lisa Hirner (STK), Claudia Purker (S), Annalena Slamik (T)

Stimmen und Zeitplan:

Lisa Hirner: „Die diesjährige Vorbereitung ist nicht ganz so optimal gelaufen. Ich habe meine Ausbildung und Schule im NAZ Eisenerz beendet und dadurch im Sommer weniger Zeit zum trainieren gehabt. Der Herbst war dann aber wieder richtig gut und ich konnte einiges aufholen. Den letzten Feinschliff habe ich mir in Davos und in Rovaniemi, wo wir auch die ersten Schneesprünge absolviert haben, geholt. Ich freue mich richtig auf Lillehammer, ich habe tolle Erinnerungen daran. Ich bin bei den letzten beiden Malen mit einem Stockerlplatz nach Hause gefahren, Loipe und Schanze taugen mir richtig gut. Einem tollen Wochenende steht nichts mehr im Wege.“

Zeitplan:
Donnerstag, 30.11.23
17.00 Uhr: offizielles Sprungtraining HS 98 Damen
18.30 Uhr: provisorischer Wertungsdurchgang HS98 Damen

Freitag, 1.12.23
8.45 Uhr: ofifizielles Sprungtraining HS98 Herren
9.45 Uhr: provisorischer Wertungsdurchgang HS98 Herren
12.00 Uhr: Wertungsdurchgang HS 98 Damen
14.10 Uhr: Langlauf Damen 5km

Samstag, 2.12.23
9.00 Uhr: Porbedurchgang HS98 Damen
9.50 Uhr: Wertungsdurchgang HS98 Damen
10.50 Uhr: Wertungsdurchgang HS 98 Herren
13.30 Uhr: Langlauf Damen 5km
14.05 Uhr: Langlauf Herren 10km

Sonntag, 3.12.23
8.00 Uhr: offizielles Training HS140 Herren
9.00 Uhr: Sprungdurchgang HS140 Herren
11.30 Uhr: Langlauf 10km Herren

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) by salzTV