Vorschau Weltcup Ruka (FIN)

Kommendes Wochenende startet die Langlauf-Elite in Ruka (FIN) in die neue Weltcup-Saison. Beim Auftaktwochenende im hohen Norden stehen für die Damen und Herren jeweils ein klassisches Sprint- und 10 km Einzelstartrennen sowie ein 20 km Massenstartbewerb in der freien Technik auf dem Programm.

Bereit für den Saisonstart

Das österreichische Team wird mit einem fünfköpfigen Aufgebot bei den Wettkämpfen im skandinavischen Traditionsort vertreten sein.
Teresa Stadlober ist nach einer erst kürzlich überstandenen Verkühlung bereit für die ersten Rennen des Winters und wird in Finnland voraussichtlich alle drei Wettkämpfe in Angriff nehmen (Anm.: ein Antreten im Sprint entscheidet sich erst kurzfristig). Aufgrund der kleineren gesundheitlichen Probleme und der damit nicht ganz optimalen Vorbereitung im Vorfeld des Weltcup-Auftakts, reist die Salzburgerin jedoch ohne konkrete Erwartungen nach Finnland, fühlt sich aber definitiv fit für die fordernden Rennen.
Auf eine durchwegs erfolgreiche Vorbereitung kann hingegen Mika Vermeulen zurückblicken. Der Steirer absolvierte zuletzt in Beitostoelen (NOR) zwei FIS-Rennen und präsentierte sich bei den stark besetzten Wettkämpfen in sehr guter Verfassung. Der 24-Jährige wird in Ruka die beiden Distanzrennen in Angriff nehmen.
Mit Benjamin Moser, Michael Föttinger und Lukas Mrkonjic sind auch drei Sprintspezialisten beim Auftakt in die neue Saison im Einsatz. Alle drei werden voraussichtlich auch beim 10 km Einzelrennen am Samstag an den Start gehen.

Ski Austria Team Weltcup Ruka (FIN):
Damen: Teresa Stadlober
Herren: Michael Föttinger, Benjamin Moser, Lukas Mrkonjic, Mika Vermeulen

STIMMEN:

Teresa Stadlober: „Ich bin mittlerweile körperlich wieder fit und habe die Verkühlung gut auskuriert. Dennoch konnte ich im Vorfeld nur lockere Einheiten absolvieren und noch keine schnellen Trainings machen. Ich fühle mich definitiv bereit für Ruka, habe jedoch klarerweis keine großen Erwartungen, weil die Vorbereitung einfach nicht ganz optimal verlaufen ist. Meine Saison-Highlights kommen aber erst im Laufe des Winters und bis dahin sollte dann auch wieder alles passen.“

Mika Vermeulen: „Die finale Vorbereitung habe ich in Skandinavien absolviert und hatte dort Top-Verhältnisse, bin gesundheitlich fit geblieben und konnte viel und hart trainieren. Ich fühle mich im Moment sehr gut und habe vor ca. zwei Wochen zudem sogar noch einen ersten Teil meiner Matura absolviert. Ich bin mit den Rennen in Beitostoelen vergangenes Wochenende bereits in die Saison gestartet und dort hat alles super funktioniert. Mit dieser Erwartungshaltung fahre ich jetzt auch zum Weltcup und will definitiv Bestleistungen laufen und ein gutes Ergebnis erreichen. Und wenn es jetzt nicht funktioniert, dann eben irgendwann im Laufe der Saison. Ich habe jedenfalls Vertrauen in mein Leistungsvermögen und bin ziemlich gelassen.“

Falk Göpfert (Cheftrainer): „Bei der unmittelbaren Vorbereitung in Davos haben die Herren zum Großteil planmäßig trainiert. Was die Sprinter betrifft, sehen wir vor allem Benjamin Moser in einer guten Verfassung. Das Ziel für die drei wäre auf jeden Fall ein Ergebnis unter den Top-30. Teresa ist leider in der zweiten Hälfte der Vorbereitung etwas krank geworden. Natürlich ist jetzt aufgrund dieser kleineren gesundheitlichen Probleme eine gewisse Unsicherheit vorhanden, aber wenn sie fit ist, kann sie unter die Top-10 laufen. Mika hat heuer extrem gut trainiert und auch vergangenes Wochenende zwei sehr starke Rennen abgeliefert. Ich traue ihm ein Top-10 bzw. Top-15-Ergebnis zu und er hat auf jeden Fall einen großen Schritt nach vorne gemacht.“

Programm Weltcup Ruka (FIN):
Freitag, 24.11.2023, Sprint Damen und Herren, 12:30 Uhr (Finalläufe)
Samstag, 25.11.2023, 10 km Einzelstartennen Damen (Klassisch), 10:00 Uhr
Samstag, 25.11.2023, 10 km Einzelstartennen Herren (Klassisch), 12:15 Uhr
Sonntag, 26.11.2023, 20 km Massenstart Damen (Skating), 10:00 Uhr
Sonntag, 26.11.2023, 20 km Massenstart Herren (Skating), 12:35 Uhr

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) by salzTV