Red Bulls wollen CHL-Regular Season mit Sieg beenden

Auch Lahti Pelicans kämpfen noch um Playoff-Platz 

Der EC Red Bull Salzburg bestreitet morgen, Dienstag, das letzte Spiel in der Regular Season der Champions Hockey League und empfängt zuhause die Lahti Pelicans aus Finnland (20:20 Uhr, ORF Sport+ ab 22:00 Uhr). Auch wenn die Chancen, sich noch mit viel glücklichen Umständen für das Playoff zu qualifizieren, gering sind, so wollen die Red Bulls gegen das finnische Top-Team ein großes Spiel machen und zeigen, dass sie in die Königsklasse gehören. 

Die Ausgangslage
Nach fünf Spielen in der Regular Season halten die Red Bulls im 32-er Teilnehmerfeld mit einem Sieg und vier Punkten auf dem 19. Platz. Mit einem weiteren Sieg in regulärer Spielzeit gegen die Lahti Pelicans wäre der Sprung unter die fürs Playoff berechtigten Top 16 theoretisch noch möglich, wenn zugleich einige weitere Mannschaften, die sich um den ‚Strich‘ herum bewegen, Schützenhilfe leisten. 

Die Lahti Pelicans sind momentan 12. mit 8 Zählern, müssen aber auch noch punkten, um den Playoff-Platz aus eigener Kraft abzusichern. Auf ihrem Weg durch die Regular Season haben die Finnen Siege gegen die Rouen Dragons, Vitkovice Ridera und Bozen (in Overtime) eingefahren, unterlagen gegen die Växjö Lakers und Ocelari Trinec.

Der Gegner
Der finnische Erstliga-Club wurde 1996 unter diesem Namen gegründet, die Geschichte reicht aber mit verschiedenen anderen Namen bis ins Jahr 1891 zurück. Seit 1999 spielen die Pelikane in Finnlands Top-Liga und hatten schon zweimal die Hand an der Trophäe, unterlagen aber 2012 und just in der letzten Saison im Finale (1:4 Siege gegen Tappara Tampere). 

Aktuell läuft die Mannschaft von Head Coach Tommi Niemelä, gemessen an der Vorsaison, den Erwartungen hinterher. Nach 12 Runden in der Liiga steht Lahti mit 3 Siegen und 9 Niederlagen auf dem 14. und damit vorletzten Tabellenplatz. Die Pelicans sind zuletzt aber wieder stärker geworden und haben die letzten vier sieglosen Spiele jeweils nur mit einem Tor Unterschied bzw. zweimal erst in der Overtime verloren. 

In der CHL waren die Finnen bereits in der Saison 2019/20 vertreten, kamen damals über den vierten Gruppenplatz aber nicht hinaus. Mit den Red Bulls gab es bisher noch keine Berührungspunkte. 

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) by salzTV