Juniors bezwingen das EC-KAC Future Team mit 4:2

Zweiter Auswärtssieg in der AlpsHL Saison 2023/2024
Klagenfurt, 14. Oktober 2023 | Die Red Bull Hockey Juniors gewannen das Auswärtsspiel der Alps Hockey League gegen das EC-KAC Future Team mit 4:2. Das erste Drittel verblieb trotz einer spielerischen Dominanz der Juniors torlos. Im zweiten Drittel ging der KAC mit zwei Toren in Führung, doch die Juniors glichen wieder auf 2:2 aus. Im Schlussabschnitt sicherten sich die Salzburger mit zwei weiteren Toren den 4:2 Auswärtssieg.

Das Spiel startete ausgeglichen und lief vorerst ohne gefährliche Chancen auf und ab. Erst durch eine Überzahlmöglichkeit der Salzburger nahm das Spiel an Fahrt auf. Die Juniors drückten, scheiterten jedoch am Torhüter der Hausherren. Dies wiederholte sich auch bei einer zweiten und dritten Möglichkeit in Überzahl. Das erste Drittel endete somit – trotz einer Schussstatistik von 13:6 für die Juniors – torlos.

Im zweiten Drittel startete das EC-KAC Future Team mit einem Überzahlspiel. Dieses verteidigten die Juniors stark und ließen kaum Chancen zu. Die Salzburger übernahmen das Spiel und rotierten im Drittel der Klagenfurter. Diese warteten jedoch auf die Fehler der Gäste und prüften mit gefährlichen Konterchancen Torhüter Simon Wolf. Einen dieser Fehler nutzte Luc Slivnik (32.) zum Führungstreffer. Kurz darauf (33.) erhöhte Nico Kramer in Überzahl auf 0:2. Doch dies ließ die Juniors erwachen: Lukas Schreier traf nach Zuspiel von Paul Noll (34.), Vasily Zelenov in Überzahl nach Zuspiel von Neuzugang Daniels Murnieks (38.).

Der Schlussabschnitt startete somit unentschieden. Beide Teams spielten auf Augenhöhe, körperbetont und kämpften um den Führungstreffer. Es dauerte bis zur 51. Spielminute, als Daniel Assavolyuk nach Zuspiel von Jesse Helander und Sten Fischer diesen in Überzahl erzielte. Dies beflügelte die Juniors und Maximilian Wurzer traf nach Zuspiel von Paul Vinzens nur wenige Minuten später (53.) zum 4:2 Endstand.
Head Coach Teemu Levijoki
„Es war ein gutes Spiel, aber wir hatten sehr viele Chancen, die wir nicht verwerten konnten. Das hat dem Gegner an Momentum verschafft und dann waren wir zwei Tore im Rückstand. Aber die Burschen haben sehr gut gespielt, konnten ihre Chancen verwerten, das Spiel wieder drehen und schlussendlich gewinnen.“
Alps Hockey League | Regular Season
EC-KAC Future Team – Red Bull Hockey Juniors 2:4 (0:0, 2:2, 0:2)

Tore:
1:0 | 31:38 | Luc Slivnik
2:0 | 32:23 | Nico Kramer | PP
2:1 | 33:43 | Lukas Schreier
2:2 | 37:45 | Vasily Zelenov | PP
2:3 | 50:39 | Daniel Assavolyuk | PP
2:4 | 52:14 | Maximilian Wurzer

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) by salzTV