Aktuelles zur Energieversorgung in Oberösterreich & Österreich

Ergebnisse der 5. Sitzung desOÖ. Landes-Energielenkungsbeirates –Schwerpunkt Wasserstoff

„Der Ausbau und die Modernisierung des Stromnetzes sind von entscheidender Bedeutung, um die Energieversorgung der Zukunft zu gewährleisten. Dies erfordert nicht nur die Erweiterung der elektrischen Infrastruktur, sondern auch die Integration des Gasnetzes, um die Sektorkopplung zu fördern und durch Diversifizierung die Versorgungssicherheit zu erhöhen. Diese Maßnahmen sind unerlässlich, um unsere Energieinfrastruktur noch zukunftsfähiger zu machen und langfristige Netzinvestitionen zu schützen“, unterstreicht Landesrat Achleitner. 

Die erforderlichen Maßnahmen im Überblick: 

1. Ausbau des Stromnetzes: 

• Die steigende Nachfrage nach elektrischer Energie erfordert einen kontinuierlichen Ausbau des Stromnetzes. Dies umfasst den Bau neuer Leitungen, die Erhöhung der Übertragungskapazität und die Modernisierung bestehender Infrastrukturen. 

• Investitionen in intelligente Stromnetze (Smart Grids) ermöglichen eine effizientere Energieverteilung und die Integration erneuerbarer Energiequellen. 

2. Integration des Gasnetzes: 

• Die Verknüpfung des Stromnetzes mit dem Gasnetz eröffnet Möglichkeiten zur Sektorkopplung, bei der elektrische und gasförmige Energieträger miteinander kombiniert werden, um verschiedene Sektoren wie Strom, Wärme, Verkehr und Industrie zu versorgen. 

• Die Umstellung auf grünen Wasserstoff, der aus erneuerbaren Energien gewonnen wird, kann die Rolle des Gasnetzes in der Zukunft stärken und die Dekarbonisierung vorantreiben. 

3. Diversifizierung der Versorgungssicherheit: 

• Die Integration von Gasnetzen erhöht die Versorgungssicherheit, da Gas als Backup-Energiequelle dienen kann, insbesondere in Zeiten von Stromausfällen oder geringer Stromerzeugung aus erneuerbaren Quellen. 

• Die Nutzung verschiedener Energiequellen, also erneuerbarer Energien und Gas, reduziert die Abhängigkeit von einzelnen Energiequellen und steigert die Gesamtversorgungssicherheit. 

4. Zukunftsfähigkeit der Netzinvestitionen: 

• Bei Netzinvestitionen sollte eine langfristige Perspektive im Vordergrund stehen, um die Anforderungen der sich wandelnden Energielandschaft zu erfüllen. 

• Die Flexibilität der Infrastruktur ist entscheidend, um auf neue Technologien und Anforderungen reagieren zu können. Investitionen sollten daher so gestaltet sein, dass sie sich leicht anpassen lassen. 

• Insgesamt ist der Leitungsausbau des Stromnetzes in Kombination mit der Integration des Gasnetzes und der Wasserstoffinfrastruktur ein wichtiger Schritt, um die Energieversorgung nachhaltig, sicher und zukunftsfähig zu gestalten. Diese Maßnahmen unterstützen die Entwicklung einer modernen und flexiblen Energieinfrastruktur, die den Anforderungen der kommenden Jahrzehnte gerecht wird.

v.l.: Wirtschafts- und Energie-Landesrat Markus Achleitner und Dr. Wolfgang Urbantschitsch, Vorstand des Energieregulators E-Control.
Fotos: Land OÖ / Leonie Gruber

Dr. Wolfgang URBANTSCHITSCH, Vorstand E-Control: Aktuelle Versorgungssituation deutlich entspannter, aber Energiesparen zeigt gleich dreifach Wirkung 

„Der Blick auf den heurigen Winter ist aus heutiger Sicht deutlich entspannter als jener im Oktober des Vorjahres: Die Gasspeicher sind bereits jetzt zu mehr als 95% gefüllt, das sind 93,0116 TWh. Die warmen Temperaturen tragen natürlich dazu bei, dass auch jetzt noch Gas in die Speicher eingelagert werden kann. Das bedeutet aber keineswegs, dass die Situation insgesamt nicht weiterhin angespannt bleibt. Einzelne Ereignisse können jederzeit dazu beitragen, die Unsicherheit wieder zu erhöhen. Deshalb gilt auch nach wie vor, dass jede nicht verbrauchte Kilowattstunde Strom und Gas hilft, und zwar dreifach: sie macht uns unabhängiger, schützt das Klima und spart bares Geld“, betont Dr. Wolfgang Urbantschitsch, Vorstand der E-Control. 

Sparen können Konsument/innen auch wieder beim Wechsel des Strom- oder Gaslieferanten. Ein Blick in den Tarifkalkulator und ein Vergleichen der Angebote lohnen sich wieder und bringen den Konsument/innen Transparenz.

Weitere Infos finden Sie unter:

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) by salzTV