Großvater und drei Enkelkinder aus alpiner Notlage gerettet. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Kirchdorf

Ein 72-Jähriger aus dem Bezirk Kirchdorf brach am 8. August 2023 gegen 8:30 Uhr gemeinsam mit seinen drei Enkelkindern, 7, 9 und 13 Jahre alt, zu einer Wanderung vom Parkplatz Polsterstüberl, Gemeinde Hinterstoder, Richtung Prielschutzhaus auf. Zur Mittagszeit trafen sie dort ein. Nach einer ausgiebigen Rast entschlossen sie sich über den Bloßkogel und über einen dortigen “Jägersteig” in Richtung einer Forststraße abzusteigen. Da sie aber vergaßen die Trinkflaschen aufzufüllen, gingen sie wieder zum Prielschutzhaus retour. Der 72-Jährige, der vor etwa 20 Jahren einen dem Schutzhaus unweit gelegenen “Jägersteig”, der ebenfalls zur besagten Forststraße führte, gegangen war, versuchte diesen nun mit den Kindern erneut zu gehen. Unwissend, dass der Jägersteig aber schon seit Jahren nicht mehr begehbar ist, versuchten sie diesen jedoch zu finden. Als sie gegen 15:50 Uhr im extrem steilen weglosen Gelände nicht mehr voran kamen, setzten sie einen Notruf ab. Sechs Männer des Bergrettungsdienstes Hinterstoder, ein Alpinpolizist und die Crew des Polizeihubschraubers eilten zum Einsatzort. Über das Mobiltelefon konnte das 13-jährige Mädchen den Polizeihubschrauber zu ihrem Standort leiten. Anschließend konnten die Wanderer mit einem variablen Tau sicher ins Tal geflogen werden.

Drogendealer in Haft

Bezirk Rohrbach

Nachdem ein 24-jähriger Asylwerber aus Palästina mit einem Pkw am 31. März 2023 im Stadtgebiet von Rohrbach gegen eine Einbahn fuhr, führten Polizisten der PI Rohrbach eine Lenker- und Fahrzeugkontrolle durch. Dabei konnten die Beamten 21 Baggies Marihuana, 16 Stück Ecstasytabletten und durch Drogenverkauf eingenommenes Bargeld sicherstellen. Der Lenker wurde festgenommen und später auch der gelenkte Wagen sichergestellt. Weiterführende Ermittlungen durch Beamte der Kriminaldienstgruppe des BPK Rohrbach ergaben, dass der 24-Jährige seit 2021 in Österreich Drogen verkaufte, Marihuana, Kokain und Ecstasytabletten regelmäßig in Wien bezog sowie auch Marihuana in größeren Mengen von Deutschland nach Österreich schmuggelte. Durch die Ermittlungen wurde ein in Linz angemietetes Zimmer, in dem Marihuana, Ecstasy und Drogenverkaufsutensilien gelagert waren, bekannt und dort die Drogen sichergestellt. Der 24-Jährige ist verdächtig, zumindest von November 2022 bis März 2023 monatlich mindestens zwei kg Marihuana, 600 Stück Ecstasytabletten und 60 Gramm Kokain gewinnbringend verkauft zu haben. Im Zusammenhang mit dem Drogenschmuggel aus Deutschland wurde ein weiterer 32-jähriger Asylwerber aus Syrien in Linz ausgeforscht, mit dem der 24-Jährige am 24. März 2023 gemeinsam ein Kilogramm Marihuana von Deutschland nach Österreich mittels Lkw einführte. Der 32-Jährige wurde am 13. April 2023 aufgrund einer Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft Linz verhaftet. Beide befinden sich derzeit in der Justizanstalt Linz in U-Haft. Außerdem wurden etwa 60 Suchtmittelabnehmer ausgeforscht und angezeigt.

Mopedlenkerin in Feld geschleudert

Bezirk Wels-Land

Gemeindearbeiter führten am 8. August 2023 kurz nach 11 Uhr Mäharbeiten am Straßenrand in Thalheim bei Wels durch. Dazu sicherten sie den Arbeitsbereich mit zwei Triopanen “Achtung Mäharbeiten” und einer Zugmaschine ab. Eine 17-jährige Mopedlenkerin aus dem Bezirk Wels-Land, welche von der L567 kommend Richtung Traunleitenstraße unterwegs war, dürfte das Arbeitsfahrzeug übersehen haben und wich nach links aus. Dabei stieß sie mit dem entgegenkommenden Pkw eines 63-Jährigen aus Wien zusammen. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde die 17-Jährige in ein angrenzendes Feld geschleudert. Sie wurde unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung in das Klinikum Wels eingeliefert.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) by salzTV