Gasgeruch in Bad Ischler Wohnhaus. Aktuelle OÖ-Polizeimeldungen.

Freitag, 03. März 2023. Heute Morgen bemerkte eine Mieterin in ihrem Mehrparteienhaus in der Wiesinger Straße einen Gasgeruch.

Hausverwaltung alarmiert Feuerwehr
Nachdem dieser auch einem weiteren Bewohner aufgefallen war, wurde die Hausverwaltung, welche weit entfernt ihren Standort hat, darüber in Kenntnis gesetzt. Nach langem hin und her, alarmierte die Hausverwaltung schließlich über Notruf 122 die Freiwillige Feuerwehr. 

Die Kameraden der Hauptfeuerwache Bad Ischl, welche um 09:40 Uhr von der OÖ Landeswarnzentrale zu diesem Einsatz alarmiert wurden, rückten daraufhin mit dem Einsatzleitfahrzeug und dem Tanklöschfahrzeug zum Einsatzort aus. Dort angekommen herrschte erstmals Verwirrung, da am Einsatzort niemand angetroffen wurde, welcher den Einsatzkräften irgendeine Auskunft geben konnte. Gemeinsam mit den anwesenden Beamten der Bundespolizei führte man einige Telefonate durch. Schließlich stellte sich heraus, dass die Hausverwaltung die Freiwillige Feuerwehr alarmiert hatte. Eine Mieterin, welche mittlerweile in der Arbeit war, konnte ausgemacht werden und wurde zum Einsatzort zur genaueren Abklärung beordert. 

Feuerwehr soll Hausinstallation prüfen
Wie man von der Hausverwaltung in Erfahrung bringen konnte, sollte die Freiwillige Feuerwehr die Installation überprüfen! “Sicher nicht, dazu haben wir weder die entsprechenden Geräte, noch einen gesetzlichen Auftrag!”, sagt Einsatzleiter Kommandant-Stellvertreter HBI Hannes Stibl. “Mit unseren Gerätschaften können wir Messungen durchführen, wo eine Gefahr für Leib und Leben festgestellt werden kann, dies war hier Gott sei Dank nicht der Fall, somit war der Einsatz für uns nach einer Stunde wieder beendet.”

Die Netz Oberösterreich GmbH übernahm schließlich, in Abstimmung mit der Bundespolizei, die weiteren notwendigen Schritte.

Ansprechperson am Einsatzort für Feuerwehr wichtig
An dieser Stelle sei wieder einmal gesagt, eine Ansprechperson am Einsatzort ist für die Einsatzkräfte besonders wichtig, um notwendige Informationen zu erhalten. Deshalb wird ersucht, im Falle einer Alarmierung nicht einfach den Ort zu verlassen.

(C) ff-badischl.at

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) by salzTV