Alkolenker verursacht Verkehrsunfall mit Auto des Nachbarn. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Wels-Land

Ein 23-jähriger Mann aus dem Bezirk Wels-Land nahm am 20. Jänner 2023 gegen 21 Uhr den Pkw seines Nachbarn, ohne dessen Wissen, unbefugt in Gebrauch und verursachte damit gegen 21:25 Uhr auf der B144 in Stadl Paura einen Verkehrsunfall. Unmittelbar nach der Traunbrücke wollte der 23-Jährige, trotz Schneefall und schlechten Fahrbahnverhältnissen, einen Pkw, gelenkt von einem 49-jährigen Mann, ebenfalls aus dem Bezirk Wels-Land, überholen. Der 23-jährige Pkw-Lenker kam dabei mit dem Fahrzeug links von der Fahrbahn ab, prallte gegen den Zaun eines Hauses, kollidierte mit dem Pkw des 49-Jährigen, überschlug sich und kam auf dem Dach zum Stillstand. Der Beifahrer, ein 22-jähriger Mann aus Wels, wurde durch den Unfall unbestimmten Grades verletzt, durch das Rote Kreuz Lambach erstversorgt und anschließend ins Klinikum Wels-Grieskirchen eingeliefert. Ein Alkotest verlief bei dem 23-Jährige positiv. Weiters konnte er keine Lenkberechtigung vorweisen. Der 23-Jährige begab sich nach der Unfallaufnahme mit leichten Verletzungen selbstständig ins Klinikum Wels-Grieskirchen. Die B144 war ca. 2,5 Stunden zwischen Lambach und Stadl-Paura gesperrt. Der Nachbar hatte seinen Autoschlüssel in der Wohnung des 23-Jährige vergessen.

Schwerpunktkontrollen

Bezirk Braunau

Die Polizei führte in der Nacht auf 21. Jänner 2023 Schwerpunktkontrollen, gemeinsam mit Ärzten, wegen der Ausstellung von Fahrtauglichkeits-Gutachten, im Bezirk Braunau durch. Sechs Autofahrer waren durch Alkohol beeinträchtigt, wobei vier die 0,8 Promillegrenze überschritten. Einem Lenker wurde der Führerschein wegen Suchtgiftbeeinträchtigung abgenommen. Acht Verwaltungsanzeigen werden erstattet und 19 Organmandate wurden ausgestellt. Spitzenwert bei den alkoholisierten Fahrzeuglenkern war eine Beeinträchtigung in Höhe von 1,7 Promille.

Verkehrsunfälle mit Fahrerflucht und unter Medikamenteneinfluss

Bezirk Rohrbach

Verkehrsunfälle mit Fahrerflucht und unter Medikamenteneinfluss

Ein 34-jähriger Mann aus dem Bezirk Rohrbach lenkte gegen 16:35 Uhr seinen Pkw auf der Falkenstein Landesstraße von Altenfelden kommend in Richtung Lembach. Dabei geriet er im Ortschaftsbereich Oberlembach nach rechts auf das Straßenbankett und überfuhr dabei einen Leitpflock. In der Folge geriet er auf die linke Fahrbahnseite, wodurch ein entgegenkommender Pkw zum Ausweichen in die angrenzende Wiese genötigt wurde. Der 34-Jährige überfuhr weiters eine Verkehrsinsel und beschädigte dabei wiederum einen Leitpflock. Nach Anzeigeerstattung durch den genötigten Pkw-Lenker wurde nach dem Fahrzeug vorerst erfolglos gefahndet. Um 17:45 Uhr fuhr der selbe Pkw auf der Falkenstein Landesstraße Richtung Altenfelden und stieß im Ortschaftsbereich Tannberg nach einem Überholmanöver gegen das Heck eines Pkw‘s, gelenkt von einem 20-Jährigen, aus dem Bezirk Grieskirchen, welcher sogleich die Polizei verständigte. An den beteiligten Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Der bei den Lenkern durchgeführte Alkotest verlief negativ. Da bei dem 34-Jährigen Symptome einer Beeinträchtigung vorlagen, wurde dieser dem Polizeiarzt zur klinischen Untersuchung vorgeführt. Der Polizeiarzt stellte eine Fahruntauglichkeit aufgrund Medikamenteneinfluss fest. Des Weiteren stellte sich heraus, dass der 34-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Lenkberechtigung war. Der Mann wird mehrfach angezeigt.

Drei Verletzte nach Verkehrsunfall

Bezirk Wels-Land

Am 20. Jänner 2023 gegen 18:40 Uhr lenkte ein 18-Jähriger seinen Pkw auf der Hauptstraße in Sipbachzell Richtung Ortsmitte. Am Beifahrersitz befand sich seine 16-jährige Freundin, aus dem Bezirk Kirchdorf. Plötzlich verlor er in einer leichten Rechtskurve, vermutlich auf Grund der winterlichen Fahrbahnverhältnisse, die Kontrolle über sein Fahrzeug, rutschte mit dem Pkw auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug, gelenkt von einer 46-jährigen Frau aus Wels. Durch den Aufprall wurden beide Lenker und die Beifahrerin verletzt. Die verletzten Personen wurden durch das Rote Kreuz Kremsmünster und Wels ins Klinikum Wels-Grieskirchen verbracht.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) by salzTV