Zweites Abfahrtstraining / FIS Alpine Junior World Ski Championships 2023

Acht Österreicher:innen am Start bei der morgigen JWSC Abfahrt

Das zweite Abfahrtstraining der FIS Alpine Junioren Ski Weltmeisterschaften 2023 in St. Anton am Arlberg wurde heute bei guten Pistenverhältnissen und strahlendem Sonnenschein ausgetragen.

Wie bereits am Vortag waren die ÖSV-Damen Viktoria Bürgler, Lea Lipburger und Magdalena Ranalter am Start. Bei den Herren standen ebenfalls wieder Lukas Broschek, Noah Geihseder, Niklas Skaardal, Luis Tritscher, Martin-Luis Walch und Vincent Wieser auf der Startliste. Durch einige Stürze bei den Damen und darauffolgende Arbeiten an den Sicherungsnetzen verzögerte sich der Start des Herren-Trainings um ungefähr eine Stunde.

Ergebnisse nach dem zweiten Training:

Damen:

  1. Colturi Lara (ALB) 1:15.70
  2. Grob Stefanie (SUI) +0.15
  3. Lydersen Pernille Dyrstad (NOR) +0.41

Österreicherinnen: 7. Bürgler Viktoria (+1.10), 8. Lipburger Lea (+1.43), 22, Ranalter Magdalena (+3.45)

Herren:

  1. Vogt Luis (GER) 1:13.12
  2. Hächler Lenz (SUI) +0.13
  3. Bessiere Victor (FRA) +0.30

Österreicher: 4. Broschek Lukas (+0.61), 7. Tritscher Luis (+0.94), 8. Wieser Vincent (+0.98), 16. Geihseder Noah (+1.63), 20. Walch Martin-Luis (+1.79), 31. Skaardal Niklas (+2.04)

Stimmen

„Heute ist es mir besser als gestern gegangen. Die Verhältnisse sind richtig gut. Es war ein bisschen schneller, hat echt Spaß gemacht. Der Kurs ist definitiv sehr schwierig, ich will morgen noch mehr pushen, die Linie mehr ausreizen und noch mehr in die Hocke gehen“, erzählt Viktoria Bürgler nach dem zweiten Training.

Auch Lukas Broschek merkt eine Verbesserung: „Heute ist es schon deutlich besser gegangen. Ich hab die Linie gut getroffen, aber noch ein paar Reserven gelassen. Ich bin zufrieden mit dem Training. Auf meiner heutigen Fahrt kann ich aufbauen und ich glaube, dass ich das Rennen morgen dann gut hinbekomme.“

Jürgen Kriechbaum (Sportlicher Leiter Nachwuchs) nach dem heutigen Training: „Die Athlet:innen haben sich ganz wacker geschlagen. Man sieht, dass die internationale Konkurrenz recht stark ist. Aber wir haben ein paar Läufer:innen die gut drauf sind und ich denke wir können da im Medaillenkampf mitmischen. Die Läufer:innen werden jetzt noch Regenerationstraining machen und dann schauen wir, was man morgen noch verbessern könnte.“

Aufgebot für die JWSC Abfahrt am 19.01.2023

Damen (3): Bürgler Viktoria (S), Lipburger Lea (V), Ranalter Magdalena (T)

Herren (4): Broschek Lukas (S), Tritscher Luis (ST), Walch Martin-Luis (V), Wieser Vincent (ST)

ZQ-Starter (2): Geihseder Noah (S), Skaardal Niklas (S)*

*Zusatzqoutenstartplätze: Für Athlet:innen die innerhalb 2 Disziplinen unter den Top 500 in der WC-Liste stehen.

Programm (Änderungen vorbehalten)

Donnerstag 18. Jänner 2023:
10.30 Uhr Abfahrt der Damen
11.30 Uhr Abfahrt der Herren

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) by salzTV