Kulturhauptstadt 2024: Was ist für das OÖ Salzkammergut geplant? Teil 10

Eine Frau, die weiß, was sie will!

Kongresshaus Bad Ischl

Mit Eine Frau, die weiß, was sie will! schuf der jüdisch-österreichische Komponist Oscar Straus, einer der erfolgreichsten Operettenkomponisten der 1920er und 30er Jahre, ein Meisterwerk, das den Operettenstil der Weimarer Republik verkörpert und mit Hits wie »Warum soll eine Frau kein Verhältnis haben« und »Jede Frau hat irgendeine Sehnsucht« bis dahin geltende Rollenklischees frech und frisch über den Haufen wirft

Mehr über das Programm

Musikalische Komödie in zwei Akten (1932) von Oscar Straus in der Regie von Barrie Kosky

Mit Eine Frau, die weiß, was sie will! schuf der jüdisch-österreichische Komponist Oscar Straus, einer der erfolgreichsten Operettenkomponisten der 1920er und 30er Jahre, ein Meisterwerk, das den Operettenstil der Weimarer Republik verkörpert und mit Hits wie »Warum soll eine Frau kein Verhältnis haben« und »Jede Frau hat irgendeine Sehnsucht« bis dahin geltende Rollenklischees frech und frisch über den Haufen wirft. Der Text stammt aus der Feder von Alfred Grünwald nach Louis Verneuil.

Glamourqueen Manon Cavallini ist eine von allen Männern umschwärmte Operettendiva… Die Vollblutdarsteller*innen Dagmar Manzel und Max Hopp spielen und singen sich mit Power und Slapstick durch 20 Figuren. Eine atemlose Tour de force, bei der das Orchester unter Adam Benzwi mit einem Feuerwerk an Märschen, Walzern, Foxtrott und Chansons aus der Feder von Oscar Straus ordentlich einheizt.

Eine Frau, die weiß, was sie will!l

Künstler*innen:
Dagmar Manzel & Max Hopp, Solist*innen
Orchester der Komischen Oper Berlin / Adam Benzwi, Musikalische Leitung Barrie Kosky, Inszenierung

Gastspiel der Komischen Oper Berlin. 

Projektleitung Salzkammergut 2024: Sonja Zobel 

Programmlinie: übergreifend

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) by salzTV