Bad Ischl: FF Jainzen zieht Bilanz und wählt Kommando neu

Am 6.Jänner legte die Feuerwehr Jainzen Rechenschafft ab.

Kommandant HBI Mario Weyermayr begrüßte Bürgermeisterin Ines Schiller, Vizebürgermeister Hannes Mathes, Vizebürgermeister und Feuerwehrreferent Franz Hochdaninger sen. und Feuerwehr Bezirkskommandant OBR Stefan Schiendorfer und in Vertretung des Pflichbereichskommandanten BI Franz Hochdaninger jun. Und 30 Feuerwehrkammeraden und 3 Jungfeuerwehmitglieder .

Nach dem Gedenken an die verstorbenen Kameraden trug Kommandant-Stellvertreter Unterberger Andreas den umfangreichen Tätigkeitsbericht vor.

Die Wehr hatte im vergangenen Jahr zwei Brandeinsätze und 15 Technische Einsätze (Wespen, Sturmschaden ,Ölaustritte, Personensuche,..) zu bewältigen.

Auch die Ausbildung blieb nicht zu kurz: 33 Übungen(davon 7 Atemschutzübungen) und Schulungen wurden abgehalten.

Beim Nassbewerb in Pfandl konnten auch diesmal zwei Gruppen an den Start gehen.

Vier Mann absolvierten die Tunnelgrundausbildung und drei Mann frischten ihren Erste-Hilfe-Kurs auf.

Auch die Jugend war nicht untätig. Unter Betreuer HBM Marco Gschwandtner wurden 42 Ausrückungen mit 571 Stunden verzeichnet.

Am 12. März konnten die Jugend beim Wissenstest ihr Können zeigen

JFM Huber Michael in Bronze, JFM Achleitner Jannik und JFM Huber Sebastian in Silber.

Beim Abschnitts und Bezirksbewerb der Feuerwehrjugend wurde mit FF-Bad Ischl, Reiterndorf und Ahorn erfolgreich zusammengearbeitet.

Bei der 24-Stunden-Übung von 9. auf 10. September konnten viele interessante Übungen absolviert werden.

Auch bei der Florianifeier wurde teilgenommen.

Bei der Aktion Hui statt Pfui sagten sie dem Müll den Kampf an und konnten etliche Säcke Müll sammeln.

Auch die Freizeit-Aktivitäten kamen nicht zu kurz. Am 2. September besuchten sie die Air-Power in Spielberg.

Übertritt in den Aktiv-Stand: JFM Achleitner Jannik.

Der Kassa Bericht vom Kassier AW Alfred Müllegger gestaltete sich wie folgt:

Einnahmen durch den Frühlingsball, Spenden, Subventionen von der Stadtgemeinde und Land stehen Ausgaben für den Kauf von Einsatzbekleidung, Ausrüstung, etc. sowie der Jugendgruppe.

Die Kassaprüfer bestätigten die ordnungsgemäße Kassaführung .Dem Kassier wurde für seine verantwortungsvolle Tätigkeit von der Hauptversammlung die Entlastung erteilt.

Zeugwart berichtet über arbeiten im Depot, Fahrzeugen und Geräten und anderen Instandsetzungen.

Es gab auch etliche Beförderungen zu verzeichnen

ein Mann zum Oberfeuerwehrmann , vier Mann zum Hauptfeuerwehrmann, drei Mann zum Löschmeister und zwei Mann zum Hauptlöschmeister.

In seinem Bericht bedankte sich HBI Mario Weyermayr bei allen Kammeraden und Ehrengäste für die gute Zusammenarbeit. Weiters galt ein großes Danke der Familie Zierler, der Familie Sams Josef und Simon, Herrn Rupert Schnuck für die Bauernschule, der Firma Pöllmann und dem Salzkammergut Handwerker Voglhuber Christia,n sowie allen Helfern/innen beim Frühlingsball und anderen Veranstaltungen .

Abschließend legte Kommandant HBI Mario Weyermayr seine Funktion als Kommandant nieder und übergab das Wort an die Bürgermeisterin zur Durchführung der Neuwahlen. Das Einstimmige Ergebnis: Kommandant Weyermayr Mario, Kdt.-Stellvertreter Unterberger Andreas, Schriftführer Voglhuber Stefan und Kassaführer Wimmer Xaver. Zum Zeugwart wurde Pöllmann Thomas, Atemschutzwart blieb Huber Franz Junior, zum Jugendbetreuer Huber Fabian und zum Zugskommandanten Gschwandtner Marco ernannt.

Der neue/alte Kommandant Bedankte sich für das Vertrauen und hofft auf weitere gute Zusammenarbeit mit allen Kameraden ,Helfern und den übergeordneten Dienststellen.

Und in diesem Jahr gibt es endlich wieder den legendären Feuerwehrball in der Gebirgsbauernschule, welcher nach 2-jähriger Zwangspause, am 11. Februar 2023 stattfindet.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) by salzTV