Alpineinsatz | Bergrettung Grünau – Maisenkögerl 942m in Scharnstein

Eine 47 jöhrige Bergsteigerin aus Sippbachzell war am Hl. Dreikönigtag auf das Maisenkögerl 945m in Scharnstein über unmarkierten Weg aufgestiegen. Nach der Gipfelrast wollte sie auf selbigen Weg wieder retour zum Auto. Beim Abklettern vom Gipfel hielt sie sich an einem Baum / Ast fest, welcher brach. Sie stürzte über steiles felsiges Gelände 15-20m ab und blieb an einem Baum hängen. 

Ein im Gipfelbereich anwesender Wanderer alarmierte die Bergrettung. Es wurden die Bergrettung Grünau und Notarzthubschrauber Martin alarmiert. Die Bergrettung stieg zum Unfallort auf. Martin 3 konnte die Unfallstelle lokalisieren und Notarzt und Flugretter per Tau absetzen. Wenig später konnten sie wiederum am Tau ausgeflogen werden und nach Zwischenlandung in Ortsnähe Scharnstein weiter ins Krankenhaus Kirchdorf fliegen.

Bergrettungsdienst Oberösterreich
Ortsstelle Grünau im Almtal

Polizeibericht:

Wanderin beim Abstieg 10 Meter abgestürzt

Bezirk Gmunden

Eine 46-jährige Wanderin aus dem Bezirk Wels-Land kam am 6. Jänner 2023 gegen 14 Uhr beim Abstieg vom Maisenkögerl Richtung Tießenbach auf einer Seehöhe von etwa 920 Meter zu Sturz, fiel dabei 10 Meter hinunter und prallte gegen einen Baum. Die Frau zog sich dabei glücklicherweise nur leichte Verletzungen zu und wurde mittels Taubergung durch den Notarzthubschrauber Martin 3 gerettet und ins Klinikum geflogen. Die Einsatzkräfte verständigte ein Zeuge, der den Vorfall vom Gipfelkreuz beobachtet hatte.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) by salzTV