Neues Buch über „Rolling Stones“-Drummer Charlie Watts erinnert an seine legendäre Begegnung mit den Ischler Prangerschützen

Mit dem „Rolling Stones“ Drummer Charlie Watts und seinen musikalischen Ausflüge beschäftigt sich ein neues Buch, das von den ausgewiesenen Experten zur Geschichte und Musik der Rolling Stones, Olaf Boehme und Gerd Coordes, verfasst und herausgegeben wurde. 

Mit der Band „The ABC & D Of Boogie Woogie“ trat Watts mehrmals vor ausverkauften Haus im Bad Ischler Lehartheater, dessen besonderes Ambiente er auch außerordentlich schätzte, auf und begeisterte das Publikum, das den Superstar aus nächster Nähe auf der Bühne erleben konnte.

Ein außergewöhnliches Erlebnis war dabei auch sein unvergessener Besuch mit der Band, zu der auch Axel Zwingenberger, Ben Waters und Dave Green gehörten, im Gasthaus Grabnerwirt und sein Zusammentreffen mit den Ischler Prangerschützen. Diese Begegnung wird in dem neuerschienen Buch auf einer Doppelseite mit einer Reihe von Fotos gewürdigt. Die Bilder zeigen eindrucksvoll, dass dies für den Weltstar ein beeindruckendes Erlebnis darstellte. Die aussagekräftigen Fotos, die jetzt für das Buch Verwendung gefunden haben, stammen von Christoph Lenzenweger und zeigen einen sehr interessierten Charlie Watts in einem Trachtenanzug, der ihm tatsächlich ausgezeichnet gepasst hatte.

Im Anschluß an das Silvesterschießen der Ischler Prangerschützen konnten Europaabgeordneter Hannes Heide, der damals in seiner Funktion als Bürgermeister den Besuch initiierte, und Bürgermeisterin Ines Schiller an den Obmann der Prangerschützen, Thomas Sams, an Hans Aitzinger, der Watts empfangen hatte, Grabnerwirt Hans Grabner und Christoph Lenzenweger jeweils ein Exemplar des aufwändig gestalteten Werks übergeben.  

Bürgermeisterin Schiller erinnerte dabei daran, dass die Ischler Prangerschützen so wie viele engagierte Vereine der Stadt immer wieder Bad Ischl als kulturelle Botschafter bestens vertreten und auf diese Weise den Ruf der Kulturstadt nach außen tragen: „Ich freue mich deshalb auch schon auf den Österreichischen Städtetag, der heuer in Bad Ischl stattfinden wird. Dabei werden auch die Ischler Prangerschützen mitwirken, wenn die Ehrengäste mit Bundespräsident Alexander van der Bellen, dem Wiener Bürgermeister und dem Landeshauptmann an der Spitze zur Eröffnung empfangen werden!“

Europaabgeordneter Hannes Heide machte darauf aufmerksam, dass dieser Besuch von Charlie Watts dem heimischen Brauchtum und den Ischler Prangerschützen auch international Aufmerksamkeit gebracht hatte: „Es sind genau solche Gelegenheiten, die auch die Kulturhauptstadt Europas ermöglichen wird, in Begegnungen mit be- und anerkannten Künstlerpersönlichkeiten verdiente Anerkennung und Wertschätzung für die authentischen und unverwechselbare Kultur unserer Region über das Salzkammergut hinaus zu gewinnen.“

Foto (vlnr.):

Grabnerwirt Hans Grabner, Prangerschützenobmann Thomas Sams, Fotograf Christoph Lenzenweger, Europaabgeordneter Hannes Heide, Prangerschütze Hans Aitzinger und Bürgermeisterin Ines Schiller.

Bildautor: Photographie Lenzenweger

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) by salzTV