Ebenseer Sagen im Radio „Berigweiwögschichtn“ bringt Sagen im Salzkammergut on air

Bergweibln, Bergmandln, Zwerge, Hexen, Riesen und andere mythische Gestalten bevölkern die Sagenwelt des Salzkammergutes. Diese Geschichten werden nun auch im Freien Radio Salzkammergut (FRS) hörbar.

Die Sendung „Berigweiwögschichtn“ (Bergweibl-Geschichten) liefert einen tiefen Einblick ins Leben unserer Vorfahren und bringt auch aktuelle Bezüge: Schließlich beschäftigen sich viele Sagen und Märchen mit den Schwächen der Menschen, die sich über die Zeit gar nicht so stark verändert haben, wie man glauben mag. So ist der Wunsch nach Gold und Reichtum beispielsweise ein häufiges Motiv in Sagen. Spannend wiederum zu hören, wie zu früheren Zeiten unerklärliche Naturphänomene in mythische Geschichten umgewandelt wurden.

Basierend auf dem Sagenwanderbuch der Bücherei Ebensee, „Sagenhaftes Ebensee“, das heuer im Verlag Ennsthaler erschienen ist, hat sich das Bücherei-Team rundum Ursula Rohrweck nun auch an das Medium Radio herangewagt. „In der Sendung, die von traditioneller bis zu moderner Musik begleitet wird, möchten wir einen Einblick in die Sagenwelt und die G’schicht hinter der G’schicht geben.“, so die „Berigweiwögschichtn“-Redaktion. Jede Ausgabe wird dabei einem speziellen Aspekt der Sagenwelt gewidmet. Die erste Sendung beschäftigt sich beispielsweise mit den Bergweibln, Bergmandln und Zwergweibln. Auch neuere Geschichten aus dem Salzkammergut und Vergleiche mit der Sagenwelt aus anderen Teilen Österreichs werden immer wieder Thema sein.

Seit 1. Jänner 2023 sind die „Berigweiwögschichtn“ on air im FRS zu hören, und zwar immer sonntags um 14 Uhr. Die Sendung gibt es auch zum Nachhören auf freiesradio.at.

© privat
© privat

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) by salzTV