Tödlicher Forstunfall. Aktuelle OÖ-Polizeimeldungen.

Im Straßengraben gelandet

Bezirk Kirchdorf

Zu Aufräumarbeiten wurde die Feuerwehr Strienzing am frühen Nachmittag des 2. Jänner auf die B138 alarmiert. 

Bei einem Ausweichmannöver geriet ein Pkw in den Straßengraben und stürzte über eine kleine Böschung bevor er nach circa 20m in einem Feld zum Stillstand gekommen ist.

Die Feuerwehr unterstütze den Rettungsdienst, sicherte die Unfallstelle ab und zog den verunfallten PKW mit einem Traktor auf den nahegelegenen Feldweg, wo er anschließend durch ein Abschleppunternehmen geborgen wurde.
Der Lenker des PKWs wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus eingeliefert, am PKW entstand Sachschaden.

(C) Foto Kerschi

Mann aus der Steyr gerettet

Stadt Steyr

Drei Ersthelferinnen wurden aufgrund von Hilferufen auf einen im Wasser treibenden Mann aufmerksam und tätigten unverzüglich den Notruf. Der 39-jährige Mann aus Steyr dürfte beim Fische füttern ausgerutscht und in die Steyr gefallen sein. In Folge wurde versucht die Person aus dem Wasser zu ziehen, was den Ersthelferinnen aufgrund der örtlichen Gegebenheit nicht möglich war. Da sich die Person kaum mehr über Wasser halten konnte, wurden ihm zwei Hundeleinen zugeworfen an diesen er sich festhalten konnte. Die Streife Tomitzstraße 1 konnte den bis zum Hals im Wasser befindlichen Mann aus dem Wasser ziehen. Die Person war stark unterkühlt, aber ansprechbar. Er wurde mit der Rettung in das PEK Steyr eingeliefert.

Tödlicher Forstunfall

Bezirk Freistadt

Ein Ehepaar aus dem Bezirk Freistadt war gemeinsam im Wald, um einen Birkenbaum zu fällen. Dabei schnitt der 74-jährige Mann den Baum mit der Motorsäge um und die Gattin stand einige Meter daneben. Als der Baum fiel, verfing er sich in einem weiteren Baum. Plötzlich brach ein Teil der Birke ab und traf den 74-Jährigen am Kopf. Die Gattin alarmierte die Einsatzkräfte. Die Feuerwehren Langfirling und Sankt Leonhard/Freistadt versuchten noch den Verunfallten zu reanimieren, der Gemeindearzt konnte jedoch nur mehr den Tod feststellen.

Fußgängerin auf Schutzweg übersehen

Bezirk Freistadt

Eine 65-jährige Frau aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung lenkte am 2. Jänner 2023 gegen 09:45 Uhr ihren Pkw im Stadtgebiet von Freistadt, auf der Leonfeldner Straße aus Bad Leonfelden kommend in Fahrtrichtung stadteinwärts. Zu diesem Zeitpunkt überquerte eine 63-jährige Frau aus dem Bezirk Freistadt einen auf der Leonfeldner Straße befindlichen Schutzweg. Laut Erstangaben der 65-Jährigen, dürfte sie die auf dem Schutzweg befindliche 63-Jährige übersehen haben und erfasste diese in weiterer Folge mit dem Pkw. Bei dem Zusammenstoß wurde die Fußgängerin ca. 10 Meter nach vorne auf die Fahrbahn geschleudert. Die 65-Jährige hielt sofort ihr Fahrzeug an und begann mit den Erste Hilfe Maßnahmen. Durch einen nachkommenden Fahrzeuglenker wurde anschließend die Rettungskette in Gang gesetzt. Nach erfolgter Erstversorgung durch das ÖRK Freistadt, wurde die schwer verletze Frau ins Landeskrankenhaus Freistadt verbracht. Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden. Ein bei der Fahrzeuglenkerin durchgeführter Alkotest verlief negativ. Die Leonfeldner Straße war für den Zeitraum der Unfallaufnahme nur erschwert passierbar.

Forstunfall

Bezirk Braunau

Ein 73-jähriger Mann aus dem Bezirk Braunau war am Vormittag des 2. Jänner 2023 mit Holzfällarbeiten in seinem Waldstück beschäftigt. Beim Fällen eines Buchenstamms mit Traktor und Seilwinde, dürfte während des Umstürzens ein Ast vom Baum gebrochen sein und den Mann im Bereich des Kopfs und der rechten Schulter getroffen haben. Der 73-Jährige hat anschließend seinen Nachbarn vom Unfall in Kenntnis gesetzt, welcher die Rettungskette sofort in Gang setzte. Der 73-Jährige trug einen Forsthelm und Forstbekleidung. Der Rettungshubschrauber Christophorus 3 flog den Mann mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus Braunau.

Küchenbrand rasch gelöscht

Bezirk Perg

Alle Hände voll zu tun hatte die Feuerwehre Perg am Montagnachmittag bei zwei Einsätzen.

Noch als die Einsatzkräfte auf der B3 bei dem schweren Verkehrsunfall (siehe Bericht) im Einsatz standen wurde der nächste Einsatz gemeldet. Umgehend wurde die Einsatzkräfte, die gerade noch mit Aufräumarbeiten beschäftigt waren, zur neuen Einsatzstelle entsandt. In einem Mehrparteienhaus kam es aus noch unbekannter Ursache zu einem Küchenbrand. Der Brand konnte vom Atemschutztrupp rasch abgelöscht werden. Durch das rasche Einschreiten konnte so ein größerer Schaden verhindert werden. Neben der Feuerwehre Perg standen auch die Feuerwehr Pergkirchen, das Rote Kreuz sowie die Polizei im Einsatz.

In Kurve von der Fahrbahn abgekommen

Bezirk Freistadt

Die Feuerwehr Lasberg musste am Montagabend zu einer Fahrzeugbergung ausrücken.

Ein Lenker war auf der L579, der Nordkammstraße in einer Kurve von der Fahrbahn abgekommen und ist im Straßengraben zum Stehen gekommen. Das Fahrzeug konnte von der Feuerwehr rasch geborgen werden. Einen Abschleppdienst übernahm den Abtransport. Die Nordkammstraße war für die Dauer des Einsatzes teilweise gesperrt.

(C) Foto Kerschi

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) by salzTV