Ruetz hält Italienerinnen auf Distanz

Tirolerin gewinnt Auftakt des Junioren-Weltcups

Obdach-Winterleiten war am Samstag Schauplatz des Auftakts im Junioren-Weltcup im Rennrodeln auf Naturbahnen. Aus österreichischer Sicht holte dabei Riccarda Ruetz aus Tirol die Kastanien aus dem Feuer. Nach überlegener Bestzeit im ersten Lauf rettete sie am Ende sieben Hundertstel auf die Italienerin Tina Stuffer ins Ziel und sicherte sich damit die vollen 100 Punkte für die Gesamtwertung. Rang drei ging mit Jenny Castiglioni an eine weitere Italienerin.

Bei den Herren gab’s gleich einen fünffachen Triumph für Italien. Bester Österreicher war der Steirer Sebastian Feldhammer auf Rang sechs. Auf Platz acht klassierte sich sein Landsmann Florian Freigassner.

Riccarda Ruetz: „Den Grundstein für den heutigen Erfolg habe ich im ersten Lauf gelegt. Der zweite Run war dann nicht mehr so gut. Aber nach der Zeit fragt am Ende niemand mehr. Mit einem Sieg in die Junioren-Weltcupsaison zu starten, ist natürlich lässig.”

Fotos: ÖRV/Miriam Jennewein

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) by salzTV