„Zwei kaufen – Eins abgeben“ und an Oberösterreichs Sozialmärkte spenden

Land Oberösterreich und Spar Oberösterreich unterstützen Oberösterreichs Sozialmärkte

Im Rahmen des Unterstützungspakets der oberösterreichischen Sozialmärkte starten das Land Oberösterreich und Spar Oberösterreich den nächsten Schritt. In ausgewählten Spar-Filialen können Kunden Waren abgeben, die direkt über das Rote Kreuz an die Sozialmärkte verteilt werden. Landeshauptmann Thomas Stelzer und Sozial-Landesrat Wolfgang Hattmannsdorfer haben bereits ein 800.000 Euro schweres Unterstützungspaket für die oberösterreichischen Sozialmärkte geschnürt. Mit dieser Aktion werden nun auch noch die Oberösterreicher/innen in die Unterstützung eingebunden.

„Oberösterreich ist ein starkes und vor allem solidarisches Land und unterstützt dort, wo es notwendig ist. Gemeinsam mit Spar Oberösterreich und der heimischen Wirtschaft unterstützen wir die oberösterreichischen Sozialmärkte. Die Aktion ist ein weiterer Schritt in unserem Paket zur Unterstützung der Sozialmärkte und einkommensschwacher Oberösterreicher/innen“, so Landeshauptmann Thomas Stelzer.

„SPAR OÖ nimmt die soziale Verantwortung nicht nur ernst, sondern steht dafür ein; seit über 12 Jahren besteht zwischen SPAR Oberösterreich und den OÖ. Sozialmärkten eine gelebte Partnerschaft; durch die gemeinsame Kooperation mit dem Land Oberösterreich bündeln wir nun erneut die Kräfte mit starken Partnern, damit Hilfe rasch und unbürokratisch dort ankommt, wo sie gebraucht wird.  Es freut uns sehr, dass wir dazu einen wertvollen Beitrag leisten können“, begründet Dir. Jakob Leitner die Beteiligung von Spar Oberösterreich.

„In Oberösterreich halten wir zusammen und darauf bin ich stolz. Unser oberösterreichisches Unterstützungspaket für die Sozialmärkte ist ein Schulterschluss von Bevölkerung, Wirtschaft und öffentlicher Hand – denn jede/r hat eine Verantwortung gegenüber unserer Gesellschaft“, betont Sozial-Landesrat Wolfgang Hattmannsdorfer.

Die Warenspenden-Aktion ist ein weiterer Schritt im Zuge des OÖ. Sozialmarktpaketes. Das Land Oberösterreich startet eine Kooperation mit SPAR OÖ und dem Roten Kreuz als Logistikpartner, um den Warenstock für die Sozialmärkte weiter zu erhöhen. Dazu gibt es in 21 Spar-Filialen in OÖ unter dem Motto „Oberösterreich hält zusammen“ Abgabestellen, in denen Besucher bei ihrem Einkauf Lebensmittel für Sozialmärkte mitkaufen und abgeben können. Flyer und Plakate weisen auf die benötigen Waren hin. Die Waren werden vom Roten Kreuz abgeholt und direkt an die Sozialmärkte verteilt.

Bisherige Maßnahmen „Oö. Sozialmarktpaket“:

·       Beteiligungen der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich im Bereich der Lebensmittelindustrie (Vivatis, Efko, Salinen Austria AG) sowie Schärdingerstellen insgesamt Waren im Wert von 400.000 Euro zur Verfügung.

·       Oberösterreich verdoppelt diesen Wert und stellt den Sozialmärkten zusätzlich eine Sonderförderung von 400.000 Euro zur Verfügung. Mit der Förderung wird Sozialmärkten ermöglicht, zusätzliche Waren einzukaufen, da sie ihre Mehrkosten abdecken bzw. Liefer- und Kühlketten aufrechterhalten können.

·       Das Land Oberösterreich startet eine Ehrenamts-Initiative für Sozialmärkte,um mehr Landsleute für ein ehrenamtliches Engagement in den Sozialmärkten zu begeistern.

Alle Infos wie Unternehmen bzw. Privatpersonen die oö. Sozialmärkte unterstützen können, finden sich auf der Website des Unabhängigen Landesfreiwilligenzentrumswww.ulf-ooe.at/soma

Folgende Waren werden benötigt:

GrundnahrungsmittelMehl
 Reis
 Nudeln
 Zucker
 Salz
 H-Milch
sonstige ProdukteFertigprodukte (Packerl, Konserven)
 Getränke
 Süßigkeiten
NF/HygieneartikelZahnpasta
 Duschgel
 Seife
 Waschmittel
 Putzmittel

v.l.n.r. Sozial-Landesrat Wolfgang Hattmannsdorfer, LH Thomas Stelzer, Angela Huemer (Filialleiterin Eurospar St. Florian), Jakob Leitner (Direktor Spar Oberösterreich)

Foto: Land OÖ/Max Mayrhofer

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) by salzTV