Pkw landet im Bachbett//Geflüchtete Frau vom Dach gerettet – Freund festgenommen. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Braunau

Am 27. Dezember 2022 war gegen 10:15 Uhr eine 54-jährige Frau aus dem Bezirk Braunau mit ihrem Pkw auf der Kindstaler Landesstraße L1041 von der Ortschaft Langwiedmoos in Richtung Ortschaft Oberharlochen unterwegs. Zur selben Zeit lenkte ein 73-jähriger Mann, ebenfalls aus dem Bezirk Braunau, seinen Pkw in die Gegenrichtung. Am Beifahrersitz befand sich seine 69-jährige Gattin. In Schalchen, im Bereich einer leichten Rechtskurve, dürfte die 54-Jährige auf die linke Fahrbahnseite geraten sein und kollidierte in der Folge frontal mit dem Pkw des 73-Jährigen. Durch die Wucht des Zusammenpralls wurde das Fahrzeug des 73-Jährigen in das angrenzende Bachbett geschleudert. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Das Ehepaar wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus nach Braunau gebracht. Die 54-Jährige wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades mit dem Hubschrauber Europa 3 ins Landeskrankenhaus Salzburg geflogen. Die Feuerwehren Mattighofen, Schalchen sowie Stallhofen führten die Straßenumleitungen, sowie die Aufräumungsarbeiten an der Unfallstelle durch.

Geflüchtete Frau vom Dach gerettet – Freund festgenommen

Stadt Linz

Geflüchtete Frau vom Dach gerettet – Freund festgenommen

Ein Passant rief am 26. Dezember 2022 gegen 14:45 Uhr den Notruf und meldete, dass eine Frau auf einem Dach in der Linzer Innenstadt stehe. Mehrere Polizeistreifen eilten zum Einsatzort und nahmen mit ihr Kontakt auf. Dabei äußerte sie, dass ihr Freund in der Wohnung sei und sie von ihm geflüchtet sei, da sie von ihm bedroht und geschlagen wurde und Angst habe. Daraufhin nahmen die Beamten den 25-jährigen Mann, der sich zu diesem Zeitpunkt in der Wohnung befand, fest. In der Zwischenzeit rettete die Berufsfeuerwehr Linz gemeinsam mit einer Polizistin mittels Feuerleiter die verängstigte 20-jährige Frau vom Dach. Sie wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Bei der Einvernahme gaben beide Personen an, dass es in der Beziehung immer wieder Probleme gab. Den genauen Grund für die Auseinandersetzung konnte von keinem der beiden genannt werden. Der Beschuldigte zeigte sich nur teilweise geständig. Er wurde in die Justizanstalt Linz überstellt.

Versuchter Raub – Täter festgenommen

Stadt Linz

Ein vorerst unbekannter Täter betrat am 26. Dezember 2022 gegen 21 Uhr eine Tankstelle in Linz, Stadtteil Bindermichl-Keferfeld und hielt Ausschau nach der Tankstellenmitarbeiterin. Der Mann war mit einer Faschingsmaske maskiert und trug einen roten Rucksack und einen Schlagstock bei sich. Schließlich forderte er die Tankstellenmitarbeiterin auf, ihm Geld auszuhändigen. Die Mitarbeiterin kam der Aufforderung nicht sofort nach, weshalb der Mann die Tankstelle ohne Beute verlassen hat. Im Zuge einer eingeleiteten Fahndung konnte ein 25-jähriger, bosnischer Staatsbürger aus Linz unmittelbar neben der Tankstelle in einer Müllinsel versteckt aufgefunden und durch Kräfte der Bereitschaftseinheit festgenommen werden. Zudem konnten der Rucksack, der Schlagstock und die Faschingsmaske aufgefunden werden. Der Mann wurde festgenommen. Die Raubgruppe des Landeskriminalamtes hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Bei seiner Einvernahme zeigte sich der 25-Jährige geständig. Er wird in die Justizanstalt Linz überstellt.

Abgängige Minderjährige – Hinweise erbeten

Bezirk Linz-Land

Abgängige Minderjährige – Hinweise erbeten

Seit 23. Dezember 2022 ist die 16-jährige Michaela K. aus Pasching abgängig. Die junge Frau hat um etwa 9:30 Uhr die elterliche Wohnung verlassen, um zur Arbeit zu gehen. Dort kam sie jedoch nie an. Noch am selben Tag wurde sie offensichtlich um 23 Uhr am Linzer Hauptbahnhof mit einigen männlichen Jugendlichen gesehen. Seitdem fehlt von der 16-Jährigen jede Spur. Eventuell könnte diese mit dem Zug in Richtung München gefahren sein.

Personsbeschreibung:
170 cm groß, etwa 65 bis 70 kg, braune Augen, lange Haare.
Schwarze Haube, schwarzer Parker, Skinny Jeans, schwarze Adidas Sporttasche.

Brand in Wohnhaus

Bezirk Grieskirchen

Am 27. Dezember 2022 gegen 11:15 Uhr entdeckte ein Pkw-Lenker den Brand im Dachstuhlbereichs eines Mehrfamilienhauses in Haag am Hausruck. Dieser machte den 55-jährigen Hausbesitzer, welcher sich im 1. Obergeschoss befand, auf den Brand aufmerksam und setzte die Rettungskette in Gang. Beim Eintreffen der Polizei und der Feuerwehr stand bereits der gesamte Dachstuhl, sowie die ausgebaute Dachgeschosswohnung, in Vollbrand. Der Hausbesitzer wurde in das Klinikum Ried eingeliefert. Der Brand dürfte im Bereich des Kaminofens im 1. Obergeschoss ausgebrochen sein, welcher sich über die Zwischenwände in das gesamte Dachgeschoss ausbreitete.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) by salzTV