Weiße Weihnachten? Nur zarter Hoffnungsschimmer

Temperaturen unter 0 Grad, dazu Schneefall und zum Teil eisiger Wind: Bis Dienstag gestaltet sich das Wetter der Jahreszeit entsprechend. Danach, kurioserweise just zum kalendarischen Winterbeginn, strömen mildere Luftmassen ins Land. Bedeutet das gleichzeitig dann auch grüne Weihnachten? „Nicht unbedingt“, wagt Liliane Hofer von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) einen vorsichtigen Ausblick. Dies hänge ganz davon ab, ob sich die milde Luft dann auch wirklich durchsetzt – oder sich die Inversionswetterlage und damit die Kälte unterhalb des Hochnebels hält. „Es bleibt ein zarter Hoffnungsschimmer, dass es doch noch weiße Weihnachten gibt“, sagt Hofer. 

Textquelle: nachrichten.at

©Fotokerschi

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) by salzTV