Rennrodeln: Packendes Österreicher-Duell zum Weltcupauftakt

Thomas Kammerlander gewinnt Weltcupauftakt – Michael Scheikl auf Rang zwei

Weltcupauftakt im Rennrodeln auf Naturbahnen – und der hatte es im Herren-Bewerb am Freitag auf der Winterleiten in der Steiermark in sich. Wobei die Großen der Szene gleich zum Start ihr Revier absteckten. Und unter diesen gaben mit Thomas Kammerlander aus Tirol und Michael Scheikl aus der Steiermark zwei Österreicher den Ton an!

Ganze 16 Hundertstel lag der amtierende Weltmeister aus Umhausen nach Lauf eins vor seinem Teamkollegen. Den baute er dann im zweiten Run auf 52 Hundertstel aus und sicherte sich so seinen insgesamt 24. Weltcupsieg.

Die weiteren Österreicher Fabian Achenrainer und Florian Markt klassierten sich auf den Rängen sieben und neun.

Stimmen:

Thomas Kammerlander: „So einen Saisonauftakt kann man sich nicht besser vorstellen. Es ist alles so aufgegangen, wie ich mir das vorgestellt habe. Ich hatte in der Früh einen klaren Plan, den ich stur durchgezogen habe. In erster Linie bin ich froh, dass ich jetzt weiß, dass auch das Material wieder passt. Für Sonntag gilt es, sich neu zu justieren. Denn da werden die Bedingungen wieder völlig anders sein. Ein Ziel in dieser Saison ist es, den 25. Weltcupsieg zu schaffen. Ich halte jetzt bei 24, hab‘ somit einige Machtbälle vor mir.“

Michael Scheikl: „Mit diesem Rennen können wir sehr zufrieden sein. Es war durch die gestiegenen Temperaturen ein bisschen ein Spiel, wie man die Läufe anlegt. Da zahlen sich natürlich Routine und Erfahrung aus. Bei mir wäre in beiden Läufen noch etwas mehr möglich gewesen. Aber dieses Resultat ist eine tolle Motivation für die nächsten Rennen – vor allem auch für den Verfolger am Sonntag.“

Fabian Achenrainer: „Für’s erste Rennen lassen wir es gelten. Die Bedingungen waren durch die gestiegenen Temperaturen schwierig. Ich freu mich auf den Sonntag, wenn’s dann wieder härter wird.“ 

Am Samstag wird das Weltcupwochenende auf der Winterleiten mit dem Doppelbewerb (ab 10 Uhr) und dem Damenbewerb (ab 10.30 Uhr) fortgesetzt. Das Verfolgerrennen am Sonntag startet um 10 Uhr.

Rennrodeln auf Naturbahnen, Weltcup Winterleiten:

Herren: 1. Thomas Kammerlander (Ö) 2:04.26, 2. Michael Scheikl (Ö) +0,52, 3. Florian Clara (Ita) +0,64, 4. Alex Gruber (Ita) +0,99, 5. Patrick Pigneter (Ita) +1,20, 6. Mathias Troger (Ita) +1,26, 7. Fabian Achenrainer (Ö) +1,94, 8. Stefan Federer (Sz) +1,97, 9. Florian Markt (Ö) +2,09, 10. Ziga Kralj (Slo) +4,07.

(C) ÖRV/Miriam Jennewein

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) by salzTV