Trauer um Volksschauspieler Karl Merkatz

Publikumsliebling lebte zuletzt in Straßwalchen

Salzburger Landeskorrespondenz, 04. Dezember 2022

(LK)  Der in Wiener Neustadt geborene Volksschauspieler Karl Merkatz verstarb 92-jährig in Irrsdorf im Flachgau. Während seiner gesamten Karriere verband ihn stets ein starkes Band mit Salzburg.

Karl Merkatz, der im Alter von 92 Jahren in Irrsdorf verstorben ist, war Absolvent des Mozarteums, spielte am Salzburger Landestheater sowie für die Salzburger Festspiele und und lebte bis zuletzt in Straßwalchen.

Haslauer: „Publikumsliebling und Schauspiellegende.“

„Mit großer Trauer habe ich heute vom Ableben von Karl Merkatz erfahren. Egal ob als Edmund ‚Mundl‘ Sackbauer, Karl Bockerer oder auch in seinen unzähligen Theaterrollen setzte er sich ein nachhaltiges Denkmal als Publikumsliebling und österreichische Schauspiellegende“, betonte Landeshauptmann Wilfried Haslauer und kondolierte der Familie sowie den nächsten Angehörigen des Verstorbenen.

Berthold: „Er hat viele Menschen berührt.“

„Karl Merkatz war ein Mensch, der mit seiner Arbeit und seiner einzigartigen Bühnenpräsenz stets viele Menschen, auch mich, sehr bewegt und berührt hat. Auch sein Engagement abseits der Bühne für Menschenrechte wird immer in Erinnerung bleiben“, so Landeshauptmann-Stellvertreterin Martina Berthold. 

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) by salzTV