Acht tote Baby-Würgeschlangen gefunden//21-Jähriger in eigener Wohnung ausgeraubt – Täter flüchtig. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Stadt Linz

Am 4. Dezember 2022 um 13:30 Uhr wurde die Streife Nietzsche 1 zum Tankhafen nächst 13 beordert, da dort ein Spaziergänger mehrere vermutlich tote Schlangen aufgefunden habe.
Der Anzeiger, ein 61-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land, teilte den Polizisten mit, dass er am heutigen Tag mit seinem Hund in diesem Bereich spazieren gegangen ist und sein Hund am Boden liegende tote Schlagen aufgestöbert habe. Aufgrund des Musters der Schlagen gehe er davon aus, dass es sich um exotische Tiere handeln würde. 
Die verständigte Berufsfeuerwehr Linz hat gemeinsam mit der Tierrettung die acht toten Baby-Würgeschlangen geborgen. 
Die genaue Gattung der acht Baby-Würgeschlangen ist noch unbekannt und wird vom Amtstierarzt bestimmt werden.

21-Jähriger in eigener Wohnung ausgeraubt – Täter flüchtig

Landeskriminalamt OÖ

Zwei bislang unbekannte, mit Sturmhauben maskierte und mit Teleskopschlagstöcken bewaffnete Täter, stiegen am 3. Dezember 2022 um 21:30 Uhr in Bad Hall bei einem Wohnhaus im Erdgeschoß über ein Fenster ein und klopften an der Wohnungstür eines 21-Jährigen.

Dieser befand sich allein in der Wohnung und öffnete die Wohnungstür. Die zwei maskierten Täter drängten das Opfer sofort zurück in die Wohnung und deuteten ihm still zu sein. Ein Täter forderte in oö. Dialekt Bargeld und das Opfer übergab ihnen seine Geldbörse. Die Täter fuchtelten weiter mit den Teleskopschlagstöcken umher und einer der Täter forderte mit Nachdruck mehr Bargeld. Deshalb ging der 21-Jährige ins Schlafzimmer und übergab dem Täter Bargeldbestände. Die Täter nötigten auch die Herausgabe des Handys und raubten weiter noch eine Playstation inkl. Controller. Schließlich sperrten sie das Opfer im Schlafzimmer ein und flüchteten aus der Wohnung in unbekannte Richtung.

Der 21-Jährige, der unverletzt blieb, bastelte mit Verlängerungskabeln eine Vorrichtung und konnte so am Fenster seiner Nachbarn im Erdgeschoß klopfen und auf sich aufmerksam machen. Eine eingeleitete Intensivfahndung verlief ohne Erfolg.

Täterbeschreibung:
1.) männlich, ca. 20-25 Jahre, 185 cm groß, dunkel bekleidet, schwarze Sturmhaube (Mund- und Sehschlitz), sprach ortsüblichen Dialekt
2.) männlich, ca. 20-25 Jahre, 180 cm groß, sprach kein Wort, rötliche Sturmhaube (Mund- und Sehschlitz)

Hinweise zu den Tätern bitte an den Dauerdienst des Landeskriminalamtes OÖ unter der TelNr. 059133 40 3333.

Versuchter Handtaschenraub – Täter festgenommen

Stadt Linz

Versuchter Handtaschenraub – Täter festgenommen

Ein 45-jähriger Afghane aus Linz versuchte am 4. Dezember 2022 um 4:10 Uhr in Linz am Europaplatz einer 19-jährigen Linzerin die Handtasche zu rauben. Der Beschuldigte konnte im Zuge der Fahndung aufgrund der Täterbeschreibung durch das Opfer im hinteren Bereich des Parkplatzes des Design Centers festgestellt werden, als dieser versuchte, über den dortigen Zaun zu flüchten – was ihm allerdings nicht gelang. Der 45-Jährige wurde sogleich festgenommen. Das Opfer konnte den 45-Jährigen zweifelsfrei als Täter identifizieren. Der Beschuldigte wurde in das Polizeianhaltezentrum Linz überstellt.

Drogenlenker kollidierte frontal mit PKW

Bezirk Steyr-Land

Ein 49-Jähriger aus dem Bezirk St. Pölten-Land fuhr am 3. Dezember 2022 um 20:15 Uhr mit einem PKW in Waldneukirchen auf der B122 von Bad Hall kommend Richtung Sierning. Zur selben Zeit fuhr ein 31-Jähriger aus dem Bezirk Steyr-Land in die Gegenrichtung, kam auf die linke Fahrspur und kollidierte frontal mit dem PKW des 49-Jährigen. 
Die beiden Fahrzeuge wurden dabei schwer beschädigt und es wurde jeweils der linke vordere Reifen ausgerissen. Beide Männer blieben unverletzt und ein durchgeführter Alkovortest verlief bei beiden Fahrzeugelenkern negativ. Da die Polizisten beim 31-Jährigen deutliche Anzeichen auf eine Suchtmittelbeeinträchtigung feststellten, führten sie ihn einem Arzt zur klinischen Untersuchung vor. Dieser stellte eine Beeinträchtigung durch Suchmittel fest. Der Führerschein wurde vorläufig abgenommen, Anzeige wird erstattet.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) by salzTV