Ölverlust nach Bruch der Vorderachse – Einsatz für die HFW Bad Ischl

Freitag, 2. Dezember 2022. Um 14:24 Uhr wurden die Kameraden der Hauptfeuerwache Bad Ischl zu Aufräumungsarbeiten nach einem Verkehrsunfall alarmiert.

Vorderachse gebrochen – Ölverlust bei PKW
Ein Lenker war mit seinem PKW auf der B158 in Richtung Pfandl unterwegs. Ca. 800m nach dem Kaiserparktunnel brach – aus bisher unbekannter Ursache – die Vorderachse des Fahrzeuges. Dabei trat eine erhebliche Menge an Öl aus. Das Fahrzeug blieb auf der Fahrbahn stehen. Die Folge war ein langer Stau in beiden Richtungen.

Fahrzeug abtransportiert
Die anwesenden Beamten der Bundespolizei regelten während der Bergungsarbeiten den Verkehr. Ein Abschleppunternehmen transportierte das Fahrzeug schließlich ab. In weiterer Folge konnte die Einsatzstelle vollständig gereinigt werden. Nach einer Stunde war der Einsatz wieder beendet.

Person in Wohnung verunfall – nächster Einsatz
Um 17:28 Uhr folgte der nächste Einsatz. Eine Person war in ihrer Wohnung gestürzt. Um den Sanitätern des Roten Kreuz Bad Ischl den Zutritt zur Wohnung zu verschaffen, wurden die Kameraden der Feuerwache Rettenbach-Steinfeld-Hinterstein und der Hauptfeuerwache Bad Ischl zu Unterstützung alarmiert.

Bei der Anfahrt zum Einsatzort traf die Meldung ein, dass die Wohnungstüre bereits geöffnet werden könnte. Glücklicherweise verfügte eine Vertrauensperson der Verunfallten über einen Wohnungsschlüssel. Somit konnte den Sanitätern ein rascher Zutritt zur Wohnung verschafft werden.

Quelle und Bildmaterial:
ff-badischl.at


Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) by salzTV