Mann nach Unfall verstorben//Tödlicher Forstunfall. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Stadt Linz

Ein 75-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land lenkte seinen Pkw am 1. Dezember 2022 gegen 18:15 Uhr auf der Wiener Straße, B1, Richtung stadtauswärts. Vor ihm war ein 41-jähriger Lkw-Lenker aus Sankt Pölten/NÖ unterwegs. Im Stop-and-go–Verkehr fuhr der 75-Jährige bei StrKm 176,315 plötzlich auf den vor ihm fahrenden Lkw auf. Anschließend kam er rechts von der Fahrbahn ab und in einem dortigen Feld zum Stillstand. Der 41-Jährige holte den leblosen Mann sofort aus dem Wagen und begann unverzüglich mit der Reanimation, welche in weiterer Folge von den Rettungskräften übernommen wurde. Letztendlich konnte die Notärztin gegen 18:40 Uhr aber nur noch den Tod feststellen. Laut ihrer Auskunft dürfte der Verstorbene wahrscheinlich vor dem Unfall internistische Probleme gehabt haben.

Schülerin am Schutzweg von Pkw touchiert

Bezirk Vöcklabruck

Eine 44-Jährige aus dem Bezirk Vöcklabruck fuhr mit ihrem Pkw am 2. Dezember 2022 gegen 7:30 Uhr in Vöcklabruck auf der Straße Volkssiedlung. Aus bislang unbekannter Ursache touchierte die Frau mit ihrem Wagen dabei eine 13-Jährige aus dem Bezirk Vöcklabruck, welche am Schutzweg Richtung ihrer Schule unterwegs war. Die Schülerin wurde unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung zur Behandlung in das Salzkammergut Klinikum Vöcklabruck gebracht.

Tödlicher Forstunfall

Bezirk Eferding

Am 1. Dezember 2022 gegen 16:10 Uhr wurde eine Polizeistreife nach Haibach ob der Donau, Ortsteil Hinterberg, beordert, da sich dort ein tödlicher Forstunfall ereignet haben soll. Zeitgleich mit den Polizisten ist auch der Notarzt am Unfallort eingetroffen. Etwa 60 Meter abseits von einem Forstweg konnte ein 62-Jähriger aus dem Bezirk Eferding an einer äußerst steilen Stelle reglos neben einem gefällten Baum liegend vorgefunden werden. Der Verunglückte wurde durch die FF Haibach ob der Donau von der Unfallstelle geborgen, der Notarzt konnte anschließend nur noch den Tod des 62-Jährigen feststellen. Aufgrund der Auffindungslage und der Verletzungen kann davon ausgegangen werden, dass der Mann von einem von ihm gefällten Baum am Kopf getroffen und dabei tödlich verletzt wurde. Seine 62-jährige Ehefrau gab an, dass ihr Mann gegen 9 Uhr allein außer Haus gegangen war, um im Wald zu arbeiten. Da er nicht nach Hause gekommen ist und auch telefonisch nicht erreichbar war, wollte sie nach ihrem Mann sehen und fand ihn gegen 16 Uhr leblos im Wald. Die Frau wurde noch vor Ort von der Rettung psychologisch betreut.

Radfahrerin bei Unfall auf Windschutzscheibe geschleudert

Bezirk Ried

Ein 29-Jähriger aus dem Bezirk Ried lenkte seinen Pkw am 1. Dezember 2022 gegen 7:30 Uhr auf der Gemeindestraße Spielvogl im Gemeindegebiet von Eitzing Richtung Gewerbezentrum Probenzing. Zur selben Zeit fuhr eine 61-Jährige aus dem Bezirk Ried mit ihrem E-Bike auf einem Geh-/Radweg parallel zur Mehrnbacher Straße, L1083, Richtung Mehrnbach. In einem Kreuzungsbereich bei StrKm 6,7 dürfte der 29-Jährige die Radfahrerin übersehen haben und es kam zu einem Zusammenstoß. Die 61-Jährige wurde dabei auf die Motorhaube geschleudert und blieb anschließend im Kreuzungsbereich liegen. Sie wurde unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung mit der Rettung in das Krankenhaus Ried eingeliefert.

Erdreich nach Unfall kontaminiert – Straße gesperrt

Bezirk Wels-Land

Ein 25-Jähriger aus dem Bezirk Wels-Land war mit seinem Pkw am 1. Dezember 2022 gegen 10 Uhr auf der Paschinger Straße in Niederperwend, Gemeinde Marchtrenk, unterwegs. Dabei kollidierte er auf der L1227 mit einem herankommenden Lkw, gelenkt von einem 53-jährigen bulgarischen Staatsbürger. Dabei wurde der Tank des Lkw beschädigt, wodurch mindestens 300 Liter Diesel austraten und das Erdreich auf einer Länge von etwa 150 m verunreinigt wurde. Die Straßenmeisterei Eferding und ein Bauunternehmen begannen sofort mit der Abtragung des Erdreiches, teilweise bis in eine Tiefe von mehr als zwei Metern. Die Arbeiten dauerten bis 22:15 Uhr, während dieser Zeit war die L1227 gesperrt. Danach war die Straße im Bereich der Baustelle einseitig wieder befahrbar. Heute in der Früh werden die Bauarbeiten fortgesetzt, wobei noch nicht abzusehen ist, wie lange diese dauern werden. Die L1227 muss während der Arbeiten erneut gesperrt werden. Der Schaden liegt mindestens im fünfstelligen Euro-Bereich. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) by salzTV