„Finding futures“: Ein Blick zurück weist den Weg nach vorne

Forum IC 2022 mit Ali Mahlodji, Bettina Ludwig und Gregor Fauma
Die Arbeitswelt verändert sich seit Jahren stark. Durch die Corona-Pandemie bekam die Entwicklung zu flexibler Arbeit, Homeoffice und Co-Working bei gleichzeitig abnehmendem Arbeitskräfteangebot zusätzlichen Schwung. Für die WKOÖ-Sparte Information + Consulting gehört „New Work“ zu den Kernthemen. „Wie muss Arbeit organisiert sein, damit Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihr bestes Potenzial ausschöpfen können? In welche Richtung entwickeln sich unsere Arbeitsformen und wie reagieren wir darauf? Das sind die Fragen, mit denen wir uns beschäftigen und zu denen wir auch immer wieder Expertinnen und Experten einladen“, sagte Christoph Schumacher, Obmann der Sparte Information + Consulting, beim Forum IC 2022, der Denkwerkstatt der Sparte. Auch für WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer ist das Thema neue Arbeitswelt entscheidend: „Es geht darum, wie wir engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für unsere Betriebe finden und auch halten können.“

Wir brauchen einen New-Work-Deal für den Wirtschaftsstandort
„Wir befinden uns in einer herausfordernden Zeit. Geopolitische Krisen rund um die Themen Energie, Fachkräfte und Kaufkraft überlagen sich und haben konkrete Auswirkungen auf unseren Arbeitsalltag. Welche Handlungsspielräume haben wir aktuell noch?“, konstatiert Christoph Schumacher. „Wir brauchen neue Ansätze für die Arbeitswelt, eine intelligente und faire Organisation von Arbeit, ein chancenorientiertes, mutiges Mindset, damit wir ins Gestalten kommen.“

„Bei dem ,New-Work-Deal‘, wie wir ihn uns vorstellen, geht es darum, die Rahmenbedingungen für Arbeitgeberbetriebe, für Mitarbeiterinnen und Ein-Personen-Unternehmen so zu gestalten, dass Arbeit Sinn und Freude macht, dass sich alle durch Arbeit etwas aufbauen können und sich die erbrachten Leistungen für Arbeitgeber, Arbeitnehmer und Ein-Personen-Unternehmen auch wirklich lohnen. Dazu braucht es gute Rahmenbedingungen seitens der Politik für Unternehmen und gute Rahmenbedingungen in den Unternehmungen. Wir brauchen neue Impulse und neue Win-win-Situationen am Arbeitsmarkt“, so Schumacher. „In der Praxis heißt das zum Beispiel, dass mehr Netto vom Brutto bleibt oder sich auch für Teilzeitkräfte Mehrarbeit lohnt. Dazu gehört für Schumacher eine Senkung der Lohnnebenkosten und auch das Thema Arbeitszeitflexibilisierung gehört weiter vorangetrieben.

Auf die Spur nach der Zukunft
„Bei unserem heurigen Forum IC machten wir uns wieder auf die Spur nach der Zukunft. Wer in den Arbeitskosmos von morgen eintauchen will, dem nutzt zunächst ein Blick nach gestern“, so Schumacher. „Warum tun wir, was wir tun? Wie funktionieren wir in der Zukunft? Wozu sind wir imstande?“

Mit dem Forum IC, das seit 20 Jahren stattfindet, greift die Sparte Information + Consulting Zukunftsthemen auf. Die jährlich stattfindende Denkwerkstatt und Zukunftsplattform will mit Expertenvorträgen und Diskussionen Unternehmerinnen und Unternehmer dazu anregen, sich mit Themen wie Digitalisierung, Neue Geschäftsmodelle oder Neue Arbeitswelt auseinanderzusetzen und über den Tellerrand zu schauen. Wichtig ist es aber auch, konkrete Handlungsempfehlungen zu geben bzw. realistische Wege für Unternehmen aufzuzeigen.

Views im 5-stelligen Bereich untermauern das hohe Interesse an den Inhalten des Forum IC 2022.

  • Alle Videos vom heurigen Forum IC online auf forum-ic.at
  • Infos zu den Statements der Vortragenden in der Langversion.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) by salzTV